Astro Gaming A50 Wireless Dolby 7.1 Headset - Test/Review
Die Headsets von Astro gelten unter E-Sportlern als echter Geheimtipp. Wir haben das Astro Gaming A50 Wireless Headset auf den Prüfstand geschickt.
Von Christoph Miklos am 19.11.2014 - 23:45 Uhr

Fakten

Hersteller

Astro

Release

Herbst 2014

Produkt

Headset

Preis

299 Euro

Webseite

Media (16)

Testbericht und Video

Verarbeitung
Das Astro Gaming A50 Headset kommt in einem stabilen Karton bei uns in der Redaktion an. Unser Sample wurde vorbildlich verarbeitet: Die gesamte Konstruktion ist sehr robust gestaltet und damit selbst im harten eSport-Alltag für eine lange Einsatzdauer ausgelegt. Der Bügel ist entsprechend breit, massiv und für hohen Tragekomfort mit einer ebenso breiten Polsterung ausgestattet. Für eine noch höhere Stabilität sorgt die Aluminiumschiene im Inneren des Bügels. Die Ohrmuscheln werden von massiven Trägern gehalten. Auch das flexible Mikrofon auf der linken Seite, welches sich bei Bedarf abnehmen lässt, weiß zu gefallen. Last but not least wäre da noch das angenehme Eigengewicht von gerade einmal 363 Gramm. Verarbeitungsmängel konnten wir bei unserem Testmuster nicht feststellen. Das A50 gibt es wahlweise in den Farben: Schwarz, Weiß und Halo Edition (Oliv).
Technik
Unser Testmuster kommt mit der MixAmp Wireless Einheit daher, welche das Headset Multiplattform-tauglich macht (PC, Xbox One/360 und PlayStation 3/4). Zur Stromversorgung wird ein freier USB-Anschluss benötigt - als Audioschnittstelle kommt ein optischer Eingang zum Einsatz (Konsole und PC). Für PC-Zocker ohne optischen Ausgang gibt es den separat erhältlichen Astro Gaming USB Tx Dolby Transmitter (Preis: 40 Euro). Dieser benötigt nur einen freien USB-Port und ersetzt die MixAmp-Box.
Die 5.8-GHz-Wireless-Technik funktioniert auch auf einer Reichweite von bis zu acht Metern verzögerungsfrei. Die maximale Akkulaufzeit beträgt knapp acht bis zehn Stunden (abhängig von der Lautstärke). Der interne Akku wird mittels USB-Kabel wieder aufgeladen (Ladezeit: knapp 1 ½ Stunden).
Vorbildlich: Im Lieferumfang sind sämtliche Kabel enthalten (auch das optische Kabel) und ein praktischer Headset-Ständer.
Klang
Die (halb)offene Bauweise dämpft Außengeräusche um gut 10 Dezibel. Für die Wiedergabe sorgen hochwertige Neodym-Magnete mit 40-mm-Durchmesser. Der Frequenzbereich deckt das menschliche Hörvermögen mit 20 Hz bis 21 KHz ab. Die Impedanz beträgt 48 Ohm. In unserem Alltagstest (Battlefield 4, Titanfall, Call of Duty: Advanced Warfare, Blu-ray-Filme und Audio-CDs) schlägt sich das Headset sehr gut. Für den Betrieb des Astro Headsets benötigt man keine separate Soundkarte, da diese bereits integriert ist. Der verbaute Audiochip beherrscht Dolby 7.1 - was wiederum eine saubere Raumklang-Simulation ermöglicht. Unser Testmuster überzeugt durch einen glasklaren sowie dynamischen Surround Sound. Der Mitteltonbereich bleibt stets harmonisch, die höheren Tonlagen werden präzise wiedergegeben. Auch der Bass, der überaus kraftvoll ausgefallen ist, kann sich hören lassen. Für Spieler sehr wichtig: gegnerische Schritte lassen sich dank 7.1-Sound gut orten. Kurz gesagt: Egal ob Zocker oder Multimedia-Anwender - das A50 ist ein wahres Audio-Allround-Produkt.
Tragekomfort
Dank der angenehmen Ohrkissen mit Kunstfaserpolsterung eignet sich das Headset ideal für lange Spielzeiten. Selbst nach mehr als vier Stunden konnten wir keine Schmerzen an den Ohren feststellen, was wiederum für den hohen Tragekomfort unseres Testmusters spricht. Der Anpressdruck ist ausgewogen - was vor allem Brillenträger freuen wird. Einen weiteren Pluspunkt bekommt das Astro Gaming Headset für den stufenlos verstellbaren Kopfbügel, der für ein zusätzliches Komfortplus sorgt.
Sprachqualität
Die Sprachqualität des Mikrofons überprüften wir wie immer mit den aktuellen Skype-, Teamspeak- und Ventrilo-Versionen. In sämtlichen VOIP-Programmen wurde unsere Stimme, dank Noise Canceling Filterung, ohne Verzerrungen oder nervige Hintergrundgeräusche durch das Internet übermittelt. Auch beim „Konsolentalk“ macht das Mikrofon eine sehr gute Figur.
Preis und Verfügbarkeit
Das Astro Gaming A50 Wireless Dolby 7.1 Headset ist ab sofort für knapp 300 Euro (Stand: 19.11.2014) im Handel erhältlich.
Alles zum Thema Gaming Headset (Video)


In diesem Schwerpunkt-Video werden wir folgende Punkte ansprechen:
-technischer Aufbau Stereo-, Virtual-Surround-Sound-, und Real-5.1/7.1-Headset -Vor- und Nachteile der drei Headset-Typen
-persönliche Empfehlung

6 Kommentare

Alex vor 2576 Tagen

Hallo danke erstmal für eure hammer geilen Tests. Ich bin am über legen ob ich mir ein Astro Headset zulegen soll. Ich was nur nicht welches klangtechnisch besser ist das A50 Wireless oder A40? Könnt ihr mir da einen Tipp geben? Danke und Lg

Christoph Miklos vor 2576 Tagen

Hallo Alex, für welche Plattform (PC oder Konsole) benötigst du das Headset? LG Christoph

Alex vor 2576 Tagen

für meinen Gaming PC

tron2014 vor 2516 Tagen

Vergesst diesen teuren Schrott doch einfach und lernt es endlich. Es gibt kein virtuelles 7.1 über Kopfhörer. Jeder normale Stereo-Kopfhörer ab ca. 70€ aufwärts ist dem Mist hier klanglich um 1000% überlegen. Und über Ortung des Gegener reden wir hierbei schonmal gar nicht, ... Thema Kanaltrennung und verschobene Phasen. Hier werden Testberichte auf die Beine gestellt von Leuten, welche von der Thematik null Ahnung haben. Wie gesagt, jeder 70€ Kopfhörer ist dem Musthave-vondenMedienhochgelobt-Schrott überlegen. Empfehlung Sonys MDR-XB-Serie. Dazu ein gutes Micro und der Spielspaß kann beginnen. Und das für unter 100€.

Mathias vor 2296 Tagen

Hahaha du scheinst mächtig Ahnung zu haben. Großartig was du erzählst :))))

Leo vor 1927 Tagen

Also ich habe das Astro a50 selbst und bin damit mehr als zufrieden. Ist zwar höherpreisiger als die meisten anderen Headset, dafür aber auch qualitativ sehr hochwertig! Beste Grüße

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen