Ausstattung & Praxis

Ausstattung
Die Tastenmatrix der ROG Strix Scope RGB ist so konstruiert, dass Ghosting-Effekte komplett unterbunden werden und unendlich viele Tasten gleichzeitig gedrückt werden können (N-Key Rollover). Zu den weiteren Features gehören diverse Mediafunktionen (Tasten-Doppelbelegung) und eine anpassbare RGB-Beleuchtung (Einzeltastenbeleuchtung). Zwei sehr interessante Tastenfunktionen sind:
• on-the-fly Makroaufzeichnung • der Wechsel zum Inkognito-Modus (sämtliche Apps werden geschlossen und der Ton deaktiviert) Direkt über die Tastatur kann man zwischen sechs Profilen wechseln, die sich über die hauseigene Armoury II Software konfigurieren lassen. Sie beinhaltet sowohl Makro-Einstellungen als auch Beleuchtungsoptionen. Alle Einstellungen werden auch auf der Tastatur selbst gespeichert, was bei einem fehlenden Internetanschluss praktisch ist. Dedizierte Makrotasten oder zusätzliche Anschlussmöglichkeiten gibt es nicht.
Die ROG Tastatur wurde automatisch unter Windows 10 erkannt. Für den vollen Funktionsumfang muss man den Treiber installieren.
Das in der Verpackung befindliche Zubehör umfasst ein Satz Wechseltastenkappen (grau), ein Abzieh-Werkzeug für die Tastenkappen, eine Anleitung und Aufkleber.
Praxis
Im (Gamer)Alltag schlägt sich das Keyboard sehr gut. Vor allem beim Zocken konnte uns der lineare sowie präzise Tastenanschlag überzeugen. Aber auch als Vielschreiber wird man seine Freude mit der Tastatur haben. Preis und Verfügbarkeit
Die ASUS ROG Strix Scope RGB mit Cherry MX RGB Red Switches ist ab sofort im Handel erhältlich. Der Preis beträgt knapp 143 Euro (Stand: 12.09.2020).

Kommentar schreiben