Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Wir haben einen kritischen Blick auf die goodram SSD IRDM PRO gen.2 256GB SATA-SSD geworfen. Mehr Details in unserem ausführlichen Testbericht! Über goodram
Wilk Elektronik S.A. ist ein polnischer Hersteller von Computerspeichern unter dem Markennamen „Goodram“. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Łaziska Górne bei Kattowitz in Oberschlesien. Die Produktpalette umfasst Arbeitsspeicher, SSD-Festplatten und USB-Sticks.
Datenblatt
• Bauform: Solid State Drive (SSD) • Formfaktor: 2.5" • Schnittstelle: SATA 6Gb/s • Lesen: 555MB/s • Schreiben: 535MB/s SLC-Cached • IOPS 4K lesen/schreiben: 96k/81k • Speichermodule: 3D-NAND TLC • TBW: 220TB • Zuverlässigkeitsprognose: 1.5 Mio. Stunden (MTBF) • Controller: Phison PS3112-S12, 8 Kanäle • Cache: DDR4, SLC-Cache • Protokoll: AHCI • Leistungsaufnahme: keine Angabe (maximal), keine Angabe (Betrieb), keine Angabe (Leerlauf), keine Angabe (Schlafmodus) • Abmessungen: 100x70x7mm • Besonderheiten: Spacer für 9.5mm Bauhöhe • Herstellergarantie: fünf Jahre
Preis: 41 Euro (Stand: 22.09.2021)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero • Prozessor: AMD Ryzen 9 5950X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-4000 • Grafikkarte: ASUS ROG Strix GeForce RTX 3090 OC • Prozessorkühler: Alpenföhn Gletscherwasser 360 High Speed • Wärmeleitpaste: Arctic MX-4 • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 PLUS • Gehäuse: be quiet! Silent Base 802 weiß • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Peripherie: Razer Viper Ultimate, Sharkoon PureWriter RGB, EPOS Sennheiser GSP 670 • Monitor: LG UltraGear 34GN850-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Kommentar schreiben