Seit Jahrzehnten werden Gamer bei ihrem Hobby von verschiedenen Cheats begleitet. Sie bieten die Gelegenheit, ein Spiel auf völlig neue Weise zu erleben und noch schneller zu den interessanten Teilen vorzustoßen. Zuletzt waren die Abkürzungen jedoch seltener in den Produktionen anzutreffen. Lassen sich die Sicherheitslücken bald ganz verhindern?
Der Ursprung der Cheats Um zu verstehen, was es mit dem Rückgang der Cheats auf sich hat, ist es zunächst notwendig, sich deren Entstehung zu widmen. Es handelt sich nicht um ein Versehen der Programmierer, welches den Spielern nun neue Möglichkeiten gewährt. Vielmehr war es deren Absicht, mit den kleinen Codes für die Reaktionen im Spiel zu sorgen. Diese waren wichtig, um bei der Überprüfung des fertigen Spiels nicht über viele Stunden selbst spielen zu müssen. Die eingebauten Cheatcodes boten den Entwicklern die Gelegenheit, von Zeit zu Zeit zu springen und damit die eigene Arbeit abzukürzen. Die entsprechenden Codes wurden dann entweder von den Verantwortlichen ausgeplaudert oder durch Zufall von einem der vielen Spieler entdeckt. Um sich schnell klar zu werden, wo die Cheats im Glückspiel eine Rolle spielen, sollte man sich über die besten Casinos informieren und dann die geeignete Strategie entwickeln.
Mehr Sicherheit im Online Casino Dass es längst möglich ist, kleine und große Spiele ohne Cheats an den Markt zu bringen, beweist bereits ein kurzer Blick ins Online Casino. Bild: Sega
Dort müssen die Spiele absolut sicher sein, um die wirtschaftliche Existenz des Anbieters nicht zu gefährden. Lediglich über den angebotenen Bonus haben die Spieler die Chance, ihre persönlichen Chancen zu verbessern. Wo diese Angebote zu finden sind, wird bei den Online Casinos im Vergleich deutlich, wie sie auf dieser Seite zu finden sind.
Doch nicht nur gegen die Cheats sind die Games inzwischen auf ganzer Linie abgesichert. Darüber hinaus wurde dafür gesorgt, dass auch der spontane Abbruch der Internetverbindung Gewinne wie Verluste nicht zunichte machen kann. Ein komplexes Speichersystem sorgt dafür, dass die Gewinnchancen zu jeder Zeit gerecht zwischen dem Anbieter und der Seite der Spieler aufgeteilt sind.
Die Dichte nimmt weiter ab Große Spiele der vergangenen Jahre, wie zum Beispiel Red Dead Redemption 2, weisen eine schwindende Dichte an Cheats auf. Immer seltener haben die Gamer die Chance, sich auf diese Weise Vorteile im Spiel zu sichern und damit den Prozess des Spielens abzukürzen. Die Entwickler wollen dadurch verhindern, dass das Spiel etwa in der falschen Abfolge durchgespielt und das Erlebnis des Spielers verfälscht wird.
Doch auch die Entwickler selbst sind heute beim Testen der Produktionen nicht mehr in der Form auf die Cheats angewiesen, wie dies noch in den letzten Jahren der Fall war. Moderne Techniken bieten ihnen auch ohne die üblichen Schlupflöcher die Chance, das Spiel in einer annehmbaren Zeit zu testen. Leidtragende dieser Entwicklung sind jene Spieler, die in der Vergangenheit sehr gerne mit den Codes agierten und diese im Zeitalter vor den Internetforen noch in dicken Ordnern sammelten. Diese Epoche in der Geschichte des Gamings scheint nun an ihr Ende gekommen zu sein.
Unter dem Strich dürfte das Spielerlebnis jedoch von dieser Entwicklung profitieren. Denn nun ist sichergestellt, dass jedes Videospiel in genau der Art gespielt wird, die von den Entwicklern vorgesehen war und die das angenehme Maximum an Spannung und Nervenkitzel bieten soll.

Kommentar schreiben