Toshiba Memory Europe GmbH gibt die Verfügbarkeit der RC100-Serie bekannt.
Die neuen NVMe (NVM Express) (1) M.2 Solid State Drives (SSDs), die auf der CES 2018 erstmals vorgestellt wurden, richten sich an den Retail-Markt. Durch das leistungsstarke und gleichzeitig kosteneffiziente Design können mehr Anwender als jemals zuvor die Vorteile von NVMe-Storage nutzen.
Die neuen SSDs der RC100-Serie sind die ideale Lösung für das gesamte Spektrum des Mainstream-Computings – von Gaming-Desktops und -Notebooks bis zu Mini-PCs. Verfügbar Fsind die neuen Laufwerke mit Speicherkapazitäten von 120, 240 und 480GB (2).
Auf Basis des aktuellen 64 Layer 3-Bit-per-Cell TLC (Triple-Level-Cell) BiCS FLASH (2) der Toshiba Memory Corporation und des eigenentwickelten SSD-Controllers in einem Single-BGA-Package-Design bietet die RC100-Serie allen Anwendern eine performante, kostengünstige Alternative zu deutlich teureren NVMe-SSDs der ersten Generation. Die RC100-Serie bietet eine optimale Balance zwischen Kosten und Performance und schlägt die Brücke zwischen SATA und High-End-NVMe-SSDs. Die RC100-Module besitzen einen kompakten M.2-2242 (22x42mm)-Formfaktor und zählen damit zu den kleinsten kommerziell verfügbaren SSDs.
Darüber hinaus zeichnet die Speicherlösungen eine hohe Energieeffizienz aus. Die Leistungsaufnahme liegt bei rund 70 Prozent eines High-End-NVMe-Laufwerkes (3) und mobile Anwender profitieren damit von einer längeren Akkulaufzeit.
Die RC100-Serie von Toshiba kann in Europa über den Einzelhandel und über E-Tailer bezogen werden.
Preise:
• RC100-M22242-120G - € 49,90 • RC100-M22242-240G- € 71,50 • RC100-M22242-480G -€ 130,90

Kommentar schreiben