Während gefühlt die gesamte Videospielwelt auf den Release des vielversprechenden Sci-Fi-Epos Cyberpunk 2077 im September dieses Jahres wartet, wirft Entwickler CD Projekt RED seinen Blick auch schon darüber hinaus in die Zukunft - und macht nun auch Fans der Fantasy-Reihe The Witcher glücklich. Die RPG-Serie rund um den Hexer Geralt von Riva wird nämlich definitiv in die nächste Runde gehen.
Im Gespräch mit Eurogamer Poland hat sich nun Adam Kicinski, seines Zeichens Präsident von CD Projekt RED, geäußert. Nach der Fertigstellung von Cyberpunk 2077 soll das Entwicklerteam demnach in drei einzelne Teams aufgeteilt werden. Während sich ein Teil auf zusätzliche Inhalte für das Sci-Fi-Epos konzentriert, wird ein zweites Team hingegen das Multiplayer-Projekt angehen und die Arbeiten am Mehrspieler-Part für Cyberpunk 2077 aufnehmen.
Für Witcher-Fans am interessantesten ist demnach das dritte entstehende Team, denn das wird mit den Arbeiten an einem neuen Titel innerhalb der langjährigen Rollenspiel-Erfolgsreihe werkeln. Das Spiel wird aber voraussichtlich nicht einfach The Witcher 4 heißen und eine plumpe Fortsetzung sein. In welche Richtung sich die Geschichte um den Hexer Geralt von Riva entwickelt, wird daher mit Spannung zu beobachten sein.

Kommentar schreiben