"One more thing": Völlig unerwartet wurde auf der Nintendo E3 2019 Pressekonferenz ein überraschend langer Trailer zu einer Fortsetzung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild gezeigt, das deutlich düsterer auszufallen scheint als der Vorgänger.
Betrachtet man Link und Zelda, scheint es sich ähnlich wie im Fall von Majora's Mask um ein direktes Sequel zu Breath of the Wild zu handeln. Die Parallelen hören dort aber nicht auf. Auch Majora's Mask nutzte auf dem Nintendo 64 dieselbe Engine und fiel sehr viel düsterer aus als Ocarina of Time. Bleibt zu hoffen, dass auch die Entwicklungszeit ähnlich kurz ausfällt.

Kommentar schreiben