Teufels beliebtester Bluetooth-Lautsprecher erscheint heute in der dritten Generation. Der BOOMSTER wurde umfassend verbessert und ist durch seinen neuen Spritzwasserschutz noch vielseitiger einsetzbar.
Aus dem Stand entwickelte sich der Ende 2014 vorgestellte Bluetooth-Speaker BOOMSTER zum Fan-Liebling. Der große Subwoofer ist seit jeher sein Markenzeichen und maßgeblich für den kräftigen Klang verantwortlich. Selbstverständlich bringt auch der neue BOOMSTER einen echten Basstreiber mit, der erstmals zusätzliche Verstärkung durch zwei passive Bassmembranen erhält. Ebenfalls neu im BOOMSTER ist Teufels Dynamore-Technologie, die für ein deutlich hörbar breiteres Stereopanorama sorgt. Mit diesem starken Soundpaket klingt der neue BOOMSTER noch besser und mit 42 Watt RMS-Leistung auch kraftvoller als seine Ahnen. Der Sub im neuen BOOMSTER ist im Vergleich zu den Vorgängern nicht mehr sichtbar. Dies war nötig geworden, um den vielfachen Wunsch von Teufel-Fans zu erfüllen: Der neue BOOMSTER ist nach IPX5 gegen Strahlwasser geschützt – damit hält er sogar starkem Regen stand. Der integrierte Akku bringt es bei moderater Lautstärke auf über 18 Stunden Laufzeit. Wer so viel Power hat, teilt gerne: via USB-A frischen mobile Geräte ihre Zellen auf (5V, 2A).
Mit analogem und digitalem Radioempfang beweist der neue BOOMSTER Alleinunterhalter-Qualitäten. Er mag es auch gesellig und erlaubt für den abwechselnden DJ-Dienst die Kopplung von zwei Smartphones gleichzeitig. Trifft er auf einen Artgenossen, lässt er sich mit einem zweiten BOOMSTER zu einem Stereo-Paar koppeln.
Der neue BOOMSTER ist ab sofort in den Farben Sand White und Night Black auf www.teufel.de und in allen Teufel Stores (www.teufel.de/shops) zum Preis von 369,99 Euro erhältlich.

Kommentar schreiben