Klassiker mit Schwächen

Ohne große Ankündigung hat Nintendo am 18.09.2020 ein Klassiker-Bundle, bestehend aus Super Mario 64, Super Mario Sunshine und Super Mario Galaxy, für die Nintendo Switch veröffentlicht. Ein Traum für Mario-Fans? Mal schauen!
Erste Ernüchterung
Gleich vorweg der erste Dämpfer: alle drei Mario-Spieler haben in puncto Technik/Optik nur ein sehr dezentes Update erhalten. Das beinhaltet eine höhere Auflösung und die ein oder andere ausgetauschte Textur. Auch etwas überraschend ist die Tatsache, dass Super Mario 64 im angestaubten 4:3-Röhrenbildschirmformat präsentiert wird. Bei den beiden anderen Titeln gibt es zeitgemäßes 16:9.
Super Mario 64
1997 durfte Mario erstmals in einer frei begehbaren 3D-Welt herumspringen und Münzen sammeln. Im Jahr 2020 wirkt das Spiel an vielen Stellen hoffnungslos veraltet. Da wäre zum Beispiel die störrische Kamera, die man via Analogstick nicht komplett frei drehen kann. Auch optisch ist das Spiel wie viele 3D-Spiele seiner Zeit nicht sonderlich gut gealtert und auch was die Präzision der Steuerung anbelangt ist in den folgenden Jahrzehnten viel passiert. Immerhin: Die Bildwiederholrate bleibt stets flüssig. Super Mario Sunshine
Super Mario Sunshine ist heute wie damals ein kontroverser Mario-Ableger. Das Abenteuer auf der tropischen Insel Isla Delfino war für viele Zocker zu schwer, zu unübersichtlich (Stichwort Kamera) und zu wenig abwechslungsreich. Eigentlich schade, denn die sprechenden Wasserdüse „Dreckweg 08/17“ war ein sehr cooles Gadget, das auch 18 Jahre später noch gefällt. Spielerisch müssen sich Neulinge zwar speziell an die etwas umständliche Steuerung der Spritzdüse gewöhnen, sonst geht die Bewegung des Klempners aber gut von der Hand. Bei der technischen Umsetzung sind uns keine gröberen Mängel aufgefallen. Super Mario Galaxy
Das Highlight der Super Mario 3D All-Stars Collection ist definitiv Super Mario Galaxy, das auch noch heutzutage auf der ganzen Linie überzeugen kann. Auf der Suche nach Powersternen fliegt man von Planet zu Planet und wird dabei stets vor neue Jump&Run-Herausforderungen gestellt. Die Entwickler verwöhnen mit abwechslungsreichen Locations, einem großartigen Leveldesign und einer hohen Langzeitmotivation. Ein Fest für sämtliche Fans! Warum?
Laut Nintendo könnt ihr die Spielesammlung sowohl digital als auch im Handel nur bis zum 31. März 2021 kaufen. Eine Entscheidung, die sauer aufstößt, wird dadurch doch eine künstliche Verknappung herbeigeführt, die alles andere als kundenfreundlich ist.

Kommentar schreiben