Auch HD bringt nix

Und noch einmal! Die Remastered-Versionen der (guten), alten Resident-Evil Versionen kommen ohne Unterlass weiter und klar, wenn es nach uns gegangen wäre, hätte man einfach Teil 1,2 und 3 neu machen und auf den Markt schmeißen können, wir wären glücklich gewesen, Fans der Reihe hätte das wohl auch gefallen, aber andererseits, warum nicht alles neu vermarkten, was man vermarkten kann?
Resident Evil 6
Ihr habt unseren Resident Evil Test ja bestimmt gelesen, richtig? (zum Review) An sich war Teil 6 enttäuschend, was wir wollten war ein klassisches Resident Evil, typischen Zombie-Survival-Horror. Eigentlich wollten wir damals, was wir damals schon hatten, wir wollten, dass Resident Evil einfach Resident Evil bleibt und Christoph hat sich vor Jahren ja schon darüber beschwert, dass, wenn er einen Shooter spielen will, er einfach einen Shooter kauft. Natürlich ist das auch heute noch unsere Meinung. Uns fehlen auch jetzt noch die Jump Scares, die anhaltende Spannung und der schaurige Spaß der alten Spiele. Keine Sorge, geneigte Leser. Die guten Teile werden auch noch neu gemacht und jeder, der Spaß an der spannenden, eher actionlastigen Zombie-Ballerei hatte, der wird ja auch in der überarbeiteten Version Spaß haben.
Remastered!
Gut, da wir uns jetzt also lang und breit über die Mängel des 6. Teils ausgelassen haben, können wir ja zu den positiven Punkten kommen. Das Ganze ist nämlich absolut spielbar. Sämtliche Zusatzinhalte von damals sind in der aktuellen Version mit drin. 1080p, immerhin gab es ja auch schon einen PC Port, den man hier als Grundlage verwenden konnte, und flotte 60FPS. Hübsch überarbeitete Grafik und allgemein sieht das sowieso alles eigentlich recht gut aus. Nicht vollkommen Up-to-date, also mit einem Far Cry Primal will man es dann doch nicht vergleichen, aber immerhin sieht es gut aus und mehr will man doch eigentlich gar nicht, wenn man sich ein neu aufgelegtes, altes Spiel im Play-Store herunterlädt, nicht?

Kommentar schreiben