Mehr als 50 Millionen Spieler weltweit haben sich zusammengetan, um gemeinsam in Overwatch, Blizzard Entertainments gefeiertem teambasierten Shooter, Zielpunkte einzunehmen, Frachten zu eskortieren und für eine bessere Zukunft zu kämpfen. Heute hat Blizzard Entertainment vor ausverkauften Rängen auf der BlizzCon 2019 und Millionen von Online-Zuschauern Overwatch 2 enthüllt, einen actiongeladenen Nachfolger, in dem Spieler tiefer in die Welt und Handlung von Overwatch eintauchen können und der auf dem gefeierten Weltklasse-PvP des ursprünglichen Spiels aufbaut.
In Overwatch 2 schlüpfen Spieler in die Rollen der Helden der Welt und kämpfen gemeinsam mit anderen Spielern in kooperativen Missionen, steigen Stufen auf und bekämpfen vereint zahlreiche Bedrohungen in aller Welt. Außerdem können Spieler auf der nächsten Stufe des PvPs von Overwatch gegeneinander antreten. Alle Errungenschaften und Sammlungen der Spieler werden übernommen. Im Spiel erwarten sie der gesamte derzeit verfügbare Heldenkader von Overwatch, eine neue Generation von Helden, neue Karten an bekannten Schauplätzen auf der ganzen Welt, der neue Kartentyp „Schub“ und vieles mehr.

In den actiongeladenen, kooperativen Story-Missionen werden Spieler den Anbruch einer neuen Ära von Overwatch erleben, wenn sich Winston, Tracer und andere bekannte Mitglieder von Overwatch mit einer neuen Generation von Helden zusammenschließen. Spieler werden aktiv in die Overwatch–Saga eingreifen, während in einer Reihe von mitreißenden und brandgefährlichen Missionen für vier Spieler eine neue weltweite Krise ausbricht. Im Verlauf der Handlung schlüpfen Spieler in die Rollen verschiedener Helden und verteidigen gemeinsam die Welt vor den Omnic-Streitkräften von Null Sector, decken die Hintergründe der Roboterangriffe auf und stellen sich auf dem ganzen Planeten neuen Bedrohungen entgegen.
Der Kampf geht mit Heldenmissionen weiter, in denen das Team von Overwatch bei Aufträgen auf der ganzen Welt an seine Grenzen geht, Städte gegen Angriffe der Roboter verteidigt, Elite-Agenten von Talon ausschaltet und die bösartigen Mächte bekämpft, die die Welt bedrohen. In diesem Modus mit hohem Wiederspielwert können Spieler mit ihren Lieblingshelden Stufen aufsteigen und mächtige Anpassungsoptionen freischalten, die im Co-op-Modus ihre Fähigkeiten verstärken. Zum Beispiel kann Reinhardts Feuerschlag Gegner in der Nähe in Brand setzen oder Tracer mit ihrer Impulsbombe vernichtende Kettenreaktionen auslösen und so gegen scheinbar übermächtige Gegner bestehen.

Bei diesen Missionen setzt der Nachfolger des Spiels eine verbesserte Engine für größere Co-op-Karten im PvE ein. Außerdem werden Spieler auf ihren Missionen auf eine Vielzahl neuer Gegner und Fraktionen treffen. Für das Spiel wurden außerdem grafische Verbesserungen entwickelt, die die Lieblingshelden der Spieler – und ihr neues Aussehen in Overwatch 2 – mit noch mehr Details zum Leben erwecken.
Overwatch 2 stellt darüber hinaus den Anbruch einer neuen Ära für den weltbekannten 6v6-Kampf der Reihe dar. Es werden nicht nur alle Helden, Karten und Spielmodi des ursprünglichen Spiels – einschließlich der bereits erzielten Errungenschaften und Sammlungen aus Overwatch – übernommen. Der Nachfolger des Spiels erweitert den stets wachsenden Heldenkader um mehrere neue spielbare Helden, bereichert die Welt um noch mehr Karten an neuen Orten und führt den neuen Kartentyp Schub ein, in dem zwei Teams darum kämpfen, das Kartenziel mithilfe eines Roboters (der ziemlich gut Dinge schieben kann) auf die gegnerische Seite zu befördern.
Overwatch 2 unterstreicht außerdem Blizzards Versprechen, die Overwatch-Community weiter zu unterstützen. Overwatch-Spieler werden in PvP-Mehrspielermodi Seite an Seite mit Spielern von Overwatch 2 kämpfen können. Darüber hinaus erhalten Overwatch-Spieler auch Zugang zu den Helden und Karten von Overwatch 2, sodass die PvP-Erfahrung der Community auch in der Ära von Overwatch 2 weiterhin dynamisch bleibt. Weitere Details zu Blizzards Plänen sowie einige der neuen Helden werden im weiteren Verlauf der Entwicklung veröffentlicht.

Kommentar schreiben