Rockstar Games hat soeben das Update für 13. Juli zu Red Dead Redemption Online mit dem Namen “Blood Money” veröffentlicht. Das Update fügt NVIDIA-DLSS-Unterstützung sowohl für Red Dead Redemption 2 als auch für Red Dead Online hinzu. NVIDIA DLSS verhilft GeForce-Spielern zu einem höchst detaillierten, intensiven und fesselnden Erlebnis in Red Dead Redemption 2 und Red Dead Online.
Mit einem Leistungsschub von bis zu 45 Prozent in 4K-Auflösung können GeForce-Gamer das fesselnde Gameplay von Red Dead Redemption 2 mit hohen Bildraten genießen, oder die zusätzliche Leistung nutzen, um visuelle Effekte aufzudrehen.
Mit Hilfe von NVIDIA DLSS können alle GeForce-RTX-Spieler die unglaubliche Welt von Red Dead Redemption 2 mit maximalen Einstellungen bei 1920x1080 mit über 60 FPS erleben. Bei 2560x1440 erhalten Nutzer einer GeForce RTX 3060 Ti und höher über 60 FPS. Und bei 3840x2160 können Gamer mit einer GeForce RTX 3070 oder einer schnelleren GPU 60 FPS+ in den maximalen Einstellungen genießen.
Rockstars Red Dead Redemption 2 ist eines der am höchsten bewerteten Spiele aller Zeiten, mit über 275 perfekten Wertungen und über 175 Game of the Year Awards. Die PC-Version ist auch einer der am besten aussehenden Titel auf dieser Plattform. Die erstaunlich gerenderte und realistische offene Welt stellt mit hohen Grafikeinstellungen jede GPU auf die Probe.
Unity 2021.2 ist in der Beta-Version mit NVIDIA-DLSS-Unterstützung verfügbar
Unity hat kürzlich die Beta-Version Unity 2021.2 seiner beliebten Spiele-Engine veröffentlicht. Eine der vielen neuen Funktionen ist die Integration von nativer Unterstützung für NVIDIA DLSS zu Unitys High Definition Render Pipeline (HDRP). Mit der nativen Unterstützung für DLSS ist es für Unity-Entwickler jetzt viel einfacher geworden, DLSS in ihre Titel einzubauen.
DLSS steigert die Frameraten und erzeugt wunderschöne, scharfe Bilder. Es gibt Spielern den Leistungsspielraum, um die Qualitätseinstellungen zu maximieren und die Ausgabeauflösung zu erhöhen. Nur DLSS bietet große Leistungssteigerungen bei einer mit der nativen Auflösung vergleichbaren Bildqualität über alle Auflösungen hinweg, sogar bei 1080p.

Kommentar schreiben