Paukenschlag: Nur eine Woche nach dem offiziellen Start von GeForce Now, dera Spiele-Streamingdienst von NVIDIA, muss der Hersteller sämtliche Spiele von Publisher Activision/Blizzard aus dem Bibliothek entfernen.
Damit verschwinden wortwörtlich über Nacht auf einen Schlag Blockbuster wie Call of Duty: Modern Warfare, Overwatch und Diablo 3 vollständig. Nach wie vor unterstützt NVIDIAs neuer Service aber immerhin noch über 1.500 Spiele von anderen Publishern und Entwicklern.
Was die genauen Hintergründe für diesen spontanen Exodus sind, kann bislang nur spekuliert werden. Laut Nvidia sei dieser Schritt aber auf Anfrage von Activision Blizzard eingeleitet worden. Vermutlich gab es wohl Missverständnisse in der Kommunikation oder der Publisher war mit den Vertragskonditionen unzufrieden.

Kommentar schreiben