Der neueste GeForce Game-Ready-Treiber bietet Optimierungen und Verbesserungen für Microsoft Flight Simulator und World of Warcraft: Shadowlands, das achte Erweiterungspaket des bekannten MMORPGs World of Warcraft.
Dieses startet demnächst auf dem Beta-Server und wird von DXR Raytracing Effekten profitieren. Der Treiber sorgt außerdem für das beste Erlebnis in A Total War Saga: TROY, Tony Hawk’s Pro Skater 1+2 und vielen weiteren Spielen. Zusätzlich kommen acht weitere Monitore auf die G-SYNC Compatible Liste, welche nun insgesamt 110 Modelle umfasst. Kreativschaffende dürfen sich außerdem auf einen neuen NVIDIA Studio Treiber freuen, der ebenfalls morgen erscheinen wird.
Ein weiteres Flaggschiff-Franchise unterstützt Raytracing
World of Warcraft ist eines der am längsten laufenden MMORPGs aller Zeiten und bietet seinen Spielern in der Beta-Version mit Raytracing ein kostenloses Optik-Upgrade.
Der Aufstieg von Raytracing ist deutlich:
• Das vielleicht populärste Spiel der Welt - Minecraft - unterstützt Raytracing bereits in der Beta • Call of Duty: Modern Warfare, der größte Blockbuster der Gaming-Welt, wurde mit Raytracing gelauncht • Auch für das vielleicht meisterwartete Spiel aller Zeiten - Cyberpunk 2077 - wurde Raytracing angekündigt und bereits präsentiert • Und jetzt wird die Raytracing-Unterstützung in World of Warcraft, einem der am längsten laufenden MMORPGs aller Zeiten, getestet.
Für Spieleentwickler ist diese Technologie definitiv wegweisend.
Acht neue G-SYNC kompatible Monitore
Das G-SYNC-Compatible-Programm erweitert das G-SYNC-Ökosystem, schafft Konsistenz und soll Nutzer darüber informieren, auf welchen Monitoren ein guter Einstieg in variable Bildwiederholungsraten (VRR) möglich ist.
Bei den neu validierten Monitoren handelt es sich um die Modelle Acer XB273U GX, VG272 LV, XV272 LV, CP5271U V, X34 GS zusammen mit den Monitoren Asus PG329, IO Data GC252UXm und Lenovo Y25-25, die Spielern noch mehr Auswahl an großartigen Gaming-Displays bieten.
Im Rahmen des G-SYNC-Compatible-Programms arbeitet NVIDIA mit Monitorherstellern zusammen, um das Erlebnis auf Displays mit Unterstützung des AdaptiveSync-Protokolls zu validieren. Diejenigen, die bestehen, werden als „G-SYNC Compatible” bezeichnet. Mit den aktuellen Ergänzungen beläuft sich die Liste der G-SYNC-kompatiblen Monitore nun auf 110 Modelle.
Download: NVIDIA GeForce 452.06 WHQL @ NVIDIA

Kommentar schreiben