MSI: Liefert BIOS-Update für AMD Ryzen 7000 Series CPU kompatible Mainboards
In Zusammenarbeit mit AMD hat MSI Updates für seine mit den Ryzen 7000 CPUs kompatiblen Mainboards veröffentlicht.
Von Christoph Miklos am 02.05.2023 - 20:06 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Hersteller

MSI

Release

August 1986

Produkt

Mainboard

Webseite

In Zusammenarbeit mit AMD hat MSI Updates für seine mit den Ryzen 7000 CPUs kompatiblen Mainboards veröffentlicht.
Gemäß AMDs Design-Spezifikationen unterstützt die Ryzen 7000X3D-CPU keine vollständige Übertaktung oder Überspannungsanpassung. Die AMD EXPO-Technologie kann jedoch zur Optimierung der Speicherleistung verwendet werden, indem die CPU-SoC-Spannung entsprechend erhöht wird.
Das Team von AMD empfiehlt, die maximale CPU-SoC-Spannung für die CPU der Ryzen 7000X3D-Serie auf einen sicheren Bereich einzustellen, um potenzielle CPU-Schäden durch unangemessene Übertaktung oder Überspannung zu verringern. Mit dem gleichen Sicherheitsanspruch wird auch MSI die CPU-SoC-Spannung für die reguläre Ryzen 7000 CPU-Serie anpassen.
In der neuen BIOS-Version wird MSI diese Begrenzung der CPU-SoC-Spannung mit hoher Priorität behandeln. Daher empfiehlt MSI Nutzern der Ryzen 7000 CPU-Serie dringend, ihr BIOS zu aktualisieren und eine ausreichende CPU-Kühlung sicherzustellen Geeignet sind zum Beispiel eine 280mm-Wasserkühlung von MSI oder noch größere AIO-Modelle.
Des Weiteren kündigt MSI die Unterstützung von bis zu 192 GB DDR5-Speicherkapazität für alle Mainboards der AM5-Serie von AMD an. Das Update stellt sicher, dass die neuen 24GB und 48GB DDR5 Speichermodul-Kits auf allen 4 DIMMs oder 96GB auf 2 DIMMs Steckplätzen der AM5 Serie problemlos eingesetzt werden können. Die neuen DDR5-Speichermodule bieten eine Kombination aus hoher Geschwindigkeit und Kapazität für Kreativschaffende, Spieler und andere anspruchsvolle Anwender.

Kommentar schreiben