KRAFTON: Meldet 2022 einen Umsatz von 1,854 Billionen KRW (1,47 Mrd. US-Dollar)
KRAFTON, Inc., das südkoreanische Unternehmen, das für PUBG: BATTLEGROUNDS und The Callisto Protocol bekannt ist, gab kürzlich seine vorläufigen Ergebnisse für 2022 bekannt.
Von Christoph Miklos am 10.02.2023 - 04:55 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Plattformen

Xbox Series S

Xbox Series X

PlayStation 5

PlayStation 4 Pro

Xbox One X

PlayStation 4

Xbox One

PC

Publisher

Krafton

Entwickler

Striking Distance Studios

Release

02.12 2022

Genre

Survival-Horror

Typ

Vollversion

Pegi

18

Webseite

Media (22)

KRAFTON, Inc., das südkoreanische Unternehmen, das für PUBG: BATTLEGROUNDS und The Callisto Protocol bekannt ist, gab kürzlich seine vorläufigen Ergebnisse für 2022 bekannt.
Laut dem konsolidierten Jahresabschluss nach dem koreanischen International Financial Reporting Standard (K-IFRS) erzielte das Unternehmen im Jahr 2022 einen Umsatz von 1,854 Billionen KRW (1,47 Mrd. US-Dollar). Insgesamt stieg der Betriebsgewinn 2022 (751,6 Mrd. KRW / 596 Mio. US-Dollar) um 15,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies führte zu einer Betriebsgewinnmarge von 41 Prozent, obwohl der Gesamtumsatz im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufig war (-1,7 Prozent). Im vierten Quartal 2022 erzielte KRAFTON durch einem Umsatz von 473,8 Mrd. KRW (375,7 Mio. US-Dollar), ein Plus von 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und dank einem Betriebsgewinn von 126,2 Mrd. KRW (100 Mio. US-Dollar), ein Plus von 178,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Zusammenfassung der Ergebnisse für 2022:
• Umsätze: 1,854 Billionen KRW (1,47 Mrd. US-Dollar) • Betriebsgewinn: 751,6 Mrd. KRW (596 Mio. US-Dollar) • Nettogewinn: 500,2 Mrd. KRW (396,6 Mio. US-Dollar)
Beitragende Faktoren
Die Umstellung von PUBG: BATTLEGROUNDS auf das Free-to-Play-Geschäftsmodell im Januar 2022 brachte 45 Millionen neue Nutzer im Jahr 2022. Dies sorgte für einen Umsatz von 465 Milliarden KRW (368,7 Mio. US-Dollar) auf dem PC, ein Plus von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auf Konsolen erzielte PUBG: BATTLEGROUNDS einen Umsatz von 104,1 Mrd. KRW (82,5 Mio. US-Dollar), ein Plus von 430 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt machte PUBG: BATTLEGROUNDS 31 Prozent des Gesamtumsatzes 2022 von KRAFTON aus. Zusätzlich zu den positiven PUBG: BATTLEGROUND Verkäufen kann die gute Q4 2022 Performance von KRAFTON auch auf die Veröffentlichung von The Callisto Protocol im Dezember 2022 zurückgeführt werden.
Der Jahresumsatz von PUBG: MOBILE erreichte 1,252 Billionen KRW (993,5 Mio. US-Dollar). Das trug dazu bei, dass PUBG: MOBILE den Spitzenplatz unter den mobilen Battle-Royale-Spielen verteidigen konnte. Durch neue Modus-Updates, weitere kleine Karten und mehr Kooperationen konnten mehr zahlende Nutzer angesprochen werden. Trotz eines Umsatzrückgangs von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr bei PUBG: MOBILE konnte KRAFTON seine Position als globales Spieleunternehmen dank eines jährlichen Gesamtumsatzes, der zu 94 Prozent außerhalb Südkoreas erzielt wurde, weiter festigen.
Blick in die Zukunft
Zusätzlich zu den Ergebnissen des Jahres 2022 hat KRAFTON auch sein anhaltendes Engagement für nachhaltiges Wachstum und die Stärkung seiner Publishing-Kapazitäten auf globaler Ebene hervorgehoben. Während einer internen Präsentation im Januar erläuterte KRAFTON CEO CH Kim die Pläne zur Stärkung der Publishing-Kapazitäten durch die Förderung einer robusten und überzeugenden Pipeline neuer Spiele. Im Jahr 2023 wird das Unternehmen die Prozesse für die Zusammenarbeit und das Management seiner unabhängigen Studios verbessern. Dazu gehört auch das neu gegründete AAA-Spieleentwicklerstudio KRAFTON Montréal Studio. Dieses wird, auf der Grundlage der koreanischen Fantasy-Romanreihe The Bird That Drinks Tears, die Entwicklung eines neuen Spiels beaufsichtigen. Branchenveteran Patrik Méthé (Far Cry-Serie, Rainbow Six-Serie) ist vor kurzem zu KRAFTON gestoßen, um das Studio und das Projekt zu leiten. Darüber hinaus sprach KRAFTON über eine Reihe wichtiger Spiele in der aktuellen Entwicklungspipeline, darunter Project BlackBudget, Project GoldRush und das nächste Spiel der Subnautica-Serie.
KRAFTON bekräftigte auch seine Pläne, in Deep Learning zu investieren. Das zeigt sich auch daran, dass das Unternehmen derzeit an einer Reihe von Projekten arbeitet, um neue Spielerlebnisse auf der Grundlage dieser Technologie zu entwickeln. Zu diesen Projekten gehört eine frühe Version von Virtual Game Friend, die im Jahr 2023 vorgestellt werden soll. KRAFTON bereitet außerdem einen auf mobile Endgeräte ausgerichteten virtuellen Plattformdienst vor, der in der ersten Jahreshälfte 2023 getestet und im Laufe des Jahres offiziell eingeführt werden soll. Mit diesem virtuellen Plattformdienst aktiviert KRAFTON ein "Create-to-Earn"-Ökosystem (C2E), das Schöpfer und Marken miteinander verbindet.

Kommentar schreiben