Gran Turismo 7: April Update
Ab sofort ist Patch 1.32 für Gran Turismo 7 verfügbar.
Von Tom Schmeckebier am 26.04.2023 - 20:24 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Plattform

PlayStation 5

Publisher

Sony

Entwickler

Polyphony Digital

Release

04.03 2022

Genre

Rennspiel

Typ

Vollversion

Pegi

12

Webseite

Preis

59,90 Euro

Media (26)

Ab sofort ist Patch 1.32 für Gran Turismo 7 verfügbar. Das kostenlose Update bringt vier neue Autos, zwei Café Extra-Menüs ‘Collection: Shelby’ und 'Collection: Alpine’ sowie die Scapes-Schauplätze 'North Yorkshire’ und ‘Miyazaki’. Außerdem wurde Super Formula als neues Rennen zu World Circuits hinzugefügt.


Jaguar XJ220 '92
1988 zeigte Jaguar auf der British International Motor Show einen Prototyp seines Supersportwagens, und 1991 wurde das endgültige Fahrzeug in Form des XJ220 auf der Tokyo Motor Show vorgestellt. Der XJ220 erhielt seinen Namen aufgrund seiner Höchstgeschwindigkeit von 220 mph (354 km/h), der schnellsten, die jemals für ein kommerziell erhältliches Auto bis dahin erreicht wurde. Jaguar beauftragte Jaguar Sports, ein Joint-Venture mit TWR, mit der Produktion des XJ220. TWR entwickelte den Jaguar Gruppe-C-Wagen und leitete sein Motorsportteam. Der Prototyp hatte einen V12-Saugmotor, aber der XJ220, der in Tokio vorgestellt wurde, erhielt einen 3,5-Liter-V6-Turbomotor des Gruppe-C-Wagens XJR11. Das Chassis war ein Komposit aus Aluminiumwaben und Karbon-Kevlar und ähnelt im Grunde einem Rennwagen.
Mercedes-AMG GT3 '20
Der Mercedes-AMG GT3 basiert auf dem Mercedes-AMG GT Sportwagen, der 2014 beim Pariser Autosalon der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Dieser von der FIA (Féderation Internationale de l'Automobile) homologierte GT3-Rennwagen tauchte 2016 in der internationalen Motorsportszene auf. Das 2020er-Update-Modell wurde 2019 vorgestellt, wobei der Schwerpunkt auf der weiteren Reduzierung der Betriebskosten als Kundenrennwagen lag. Verbesserungen wie eine längere Lebensdauer des Motors und ein besserer Schutz des Kühlers durch eine neu gestaltete Frontpartie tragen dazu bei, dass die hohen Kosten für den Betrieb eines GT3-Autos für Privatteams erschwinglicher wurden. Darüber hinaus wurde die Aerodynamik des Autos durch einen Frontsplitter und Winglets sowie einen großen Flügel und einen Diffusor am Heck verbessert. Die Designer haben auch versucht, das Gewicht des Wagens durch die Verwendung von Kohlefaser in vielen Teilen zu reduzieren. Der untere Teil des Kühlergrills wurde deutlich verbreitert, und auch die Vorder- und Rücklichter wurden aktualisiert. Obwohl das markante Design des Vorgängermodells beibehalten wurde, wurden die Details des Fahrzeugs aktualisiert, um dem aufgefrischten Serienmodell zu entsprechen.
Dallara SF23 Super Formula / Honda '23
Im Frühjahr 2023 debütierte in Japans Top-Formelrennserie Super Formula das neue Dallara SF23 Super Formula Auto. Der SF23 nutzt eine Reihe neuer Technologien aus dem Motorsport-Nachhaltigkeitsprojekt “SUPER FORMULA NEXT 50”, das von Japan Race Promotion, dem Organisator der Super Formula, geleitet wird. Erstens verwendet die Karosserie des SF23 Bio-Verbundwerkstoffe, die von der Firma Bcomp hergestellt werden. Dadurch konnten die CO2-Emissionen bei den Rohstoffen und Konstruktionsprozessen um 75 % gesenkt werden, während die gleichen Gewichts- und Steifigkeitseigenschaften wie bei der bisherigen Kohlefaserhülle beibehalten wurden. Die von Yokohama Rubber angebotenen Rennreifen wurden ebenfalls im Hinblick auf Nachhaltigkeit entwickelt.
Tom Schmeckebier TS

Kommentar schreiben