Ein Jahr ist es nun her, dass am 22. März 2020 der erste „Lockdown“ in Deutschland offiziell in Kraft trat: Kontakte wurden auf ein Minimum beschränkt und die Bundesregierung rief ihre Bürger dazu auf, zu Hause zu bleiben.
Seitdem hat sich viel getan – auch in der Gaming-Branche: Innerhalb der letzten zwölf Monate stieg vor allem die Anzahl an Gelegenheitsspielern mehr als je zuvor und die Gaming-Branche erlebte infolgedessen einen Boom. Alteingesessene sowie neue Gamer auf der ganzen Welt genießten ihre Zeit zu Hause mit ihrem – für viele neu entdecktem – Hobby.
Sie nutzten Games nicht nur als gemeinschaftlich-familiären Zeitvertreib, sondern hielten auf diese Weise ebenfalls Kontakt mit ihren Freunden, Mitschülern, Kollegen und weiter entfernten Familienmitgliedern. Dies führte dazu, dass mehr gezockt wurde als zuvor: Weltweit verbrachten Gamer 30 Prozent mehr Zeit mit Videospielen. Allein der deutsche Gaming-Markt wuchs im ersten Halbjahr 2020 um 27 Prozent – der Umsatz mit Videospielen und Hardware stieg in dieser Zeit auf 3,7 Milliarden Euro.
Auch wenn die Beschränkungen des letzten „Lockdowns“ wieder etwas gelockert wurden, ist zu Hause bleiben die beste Methode, um dem Virus auf schnellstem Weg ein ‚Game Over‘ zu verpassen. Um diese Zeit zu überstehen, wollen wir euch an dieser Stelle ein paar Tipps geben, mit welchen Games ihr trotz Distanz und Einschränkungen zusammen Spaß haben könnt:
1. Gemeinsam bauen und simulieren: Minecraft und Animal Crossing Der Dauerbrenner Minecraft wird auch in den kommenden Monaten für kreative Abwechslung sorgen. Schulen nutzten das Spiel bereits, um für ihre Schüler einen digitalen Raum für den sozialen Austausch und gemeinsame Bauprojekte zu schaffen. Andere wiederum haben ihre Schule und Universität so sehr vermisst, dass sie sie kurzerhand nachbauten. Oder ihr versucht euch an einem eurer Lieblingsorte aus Film, Fernsehen, Literatur und anderen Games. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Besonders erfolgreich war der Launch der Lebenssimulation Animal Crossing: New Horizons im März vergangenen Jahres. Hier habt ihr nicht nur die Möglichkeit, euch ein ganz neues Leben auf einer „einsamen“ Insel aufzubauen – inklusive Gebäude errichten, Pflanzen anbauen, ernten und verkaufen sowie die Erforschung der Insel. Ihr könnt euren Insel-Code mit euren Freunden teilen, mit dem sie euch besuchen kommen können. Gemeinsam wird gefeiert, gehandelt, der Abenteuerlust nachgegangen oder die virtuelle Sonne genossen. Über den In-Game-Chat und die App könnt ihr euch ganz leicht untereinander austauschen.
2. Ready to (Remote) Party: The Jackbox Party Pack Das Jackbox Party Pack, das letztes Jahr in die siebte Runde ging, ist das perfekte Game für jede (Remote) Party. In mehreren Runden liefert ihr euch in verschiedenen Spielen aufregende Wettkämpfe, um am Ende als Champion hervorzugehen. In Quiplash gewinnt zum Beispiel derjenige mit den witzigsten Antworten. Was ihr dafür braucht? Lediglich einer muss das Spiel besitzen. Alle Mitspieler geben über die entsprechende Smartphone-App den angezeigten Spiel-Code ein und los geht’s. Das Ganze funktioniert auch, wenn ihr auf Distanz spielen müsst: Dafür muss der Game Host seinen Bildschirm einfach nur während einem gemeinsamen Call teilen, damit jeder sehen kann, was im Spiel passiert.
3. Minigame-Mischmasch: Fall Guys 60 Spieler begeben sich ins Chaos, doch nur einer kann am Ende die heiß ersehnte Krone gewinnen: In mehreren Minigame-Runden müsst ihr euch gegen die anderen quirligen Figuren behaupten und besser abschneiden, um eine Runde weiterzukommen. Dabei kämpft ihr euch entweder als Einzelgänger durch die Hindernisse oder müsst in kleinen Teams zusammenarbeiten – der Zufall entscheidet über den zu bestreitenden Parkours. Doch Vorsicht: Jeder kann durch gezielte Handgriffe das Spiel beeinflussen, indem er andere Mitspieler von der Strecke schubst.
4. Ab in die Koop-Küche: Overcooked 2 Ihr wolltet schon immer wissen, wie es in einer hektischen Küche zugeht? In Overcooked 2 habt ihr endlich die Chance dazu. Bis zu vier Spieler müssen sich in dieser virtuellen Kochstube gut abstimmen, kommunizieren und Arbeitsteilung koordinieren können. Für Einzelgänger ist hier also kein Platz, denn die verschiedenen Arbeitsschritte sollten in der richtigen, sinnvollen Reihenfolge erledigt werden, um am Ende die gewünschte Bestellung rauszugeben. Die Schwierigkeiten dabei: sich bewegende Küchenzeilen und Böden, Laufbänder, Hindernisse und Zeitdruck. In dieser Küche ist Timing alles.
5. Vorsicht, blauer Panzer: Mario Kart Zu guter Letzt darf in einer solchen Liste ein Klassiker natürlich nicht fehlen: In Mario Kart könnt ihr euch sowohl lokal als auch online rasante Rennen liefern, die schon so manche Freundschaft auf die Probe gestellt hat. Aufgrund der Vielfalt der verschiedenen Rennstrecken, Fahrzeugeinstellungen und Charaktere ist dieses Rennspiel besonders gut geeignet für Gamer, die sich auf unterschiedlichen Skill-Levels befinden.

Kommentar schreiben