Techland erweitert heute den Dying Light: Hellraid-DLC um ein kostenloses neues Inhalts-Update, das dem Dungeon-Slasher-Erlebnis einen brandneuen Story-Modus, neue Gebiete, Waffen und eine Reihe von visuellen und technischen Verbesserungen hinzufügt. Das Update ist ab heute für alle Plattformen verfügbar.

Der Story-Modus ist eine narrative Erweiterung, der Spieler tief in die dämonenverseuchten Eingeweide von Ba'al's Tempel vordringen lässt, um Lucius, einen mysteriösen und mächtigen Magier, aus der Gefangenschaft zu befreien. Der Modus bietet drei neue Quests, Clavis Stone, Imprisoned und Beneath Seals, die alle im Koop-Modus verfügbar sind, neue Schauplätze und einen furchteinflößenden neuen schildtragenden Skelettgegner, der von den Spielern eine neue Offensivstrategie abverlangt.
Hierfür steht den Spielern Hellraids erste Fernkampfwaffe, Verdorbene Gerechtigkeit zur Verfügung, ein verzierter und mächtiger Bogen, zusätzlich zum Knochenbrecher - ein schwergewichtiger und imposanter Zweihandhammer.
Der Story-Modus steht neben dem bereits existierenden Raid-Modus zur Verfügung, der auch nach dem Abschluss des neuen Prologs zugänglich sein wird.
Darüber hinaus beinhaltet das Update eine Überarbeitung des Beleuchtungssystems und neue Umgebungsgeräusche, die den Ton und die Atmosphäre des Spiels drastisch verbessern. Das Update führt außerdem Änderungen an den Animationen im Spiel ein, verbessert die Minimap-Funktionalität, die Inventarverwaltung und mehr.
Der DLC ist ab sofort für PC und Konsolen erhältlich.

Kommentar schreiben