Ziemlich überraschend hat heute der Kopf hinter DayZ, Dean Hall, das Entwicklerstudio verlassen.
Laut den Kollegen von Eurogamer gibt Hall das Projekt in die Hände des derzeitigen Entwicklerteams und möchte in Neuseeland sein eigenes Studio gründen. Als Grund für den Austritt gibt Hall an, dass die Zusammenarbeit mit Bohemia nicht so „rosig“ lief wie ursprünglich erwartet.

Kommentar schreiben