Das neue Gigaset GX4 - Für Abenteuer in der Natur und im Job
Zum Start in das neue Jahr bringt Gigaset das rundum geschützte Outdoor-Smartphone GX4 auf den Markt.
Von Christoph Miklos am 12.01.2023 - 06:13 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Hersteller

Gigaset

Release

01.10 2005

Produkt

Smartphone

Webseite

Media (1)

Zum Start in das neue Jahr bringt Gigaset das rundum geschützte Outdoor-Smartphone GX4 auf den Markt. Mit seinem TPU-Doppelspritzgehäuse und einem Rahmen aus Aluminium, Magnesium und Titan erfüllt es die Standards MIL-STD-810H und IP68. Es verträgt spielend Stürze aus 1,20 Metern Höhe und taucht bis zu einer halben Stunde im 1,50 Meter tiefen Wasser. Das Gerät funktioniert bei Umgebungstemperaturen zwischen -15 und 45°C und lässt sich mit Wasser, Seife, Alkohol oder Desinfektionsmittel reinigen.
Ausdauer Neu im Vergleich zum GX290 ist der Wechsel-Akku, der vom Anwender selbst getauscht werden kann. Mit 5.000 mAh Leistung erlaubt er eine Sprechzeit von 45 Stunden (4G), eine Audio-Abspielzeit bis zu 56 Stunden und maximal 16 Stunden Video-Abspielzeit. Auch das Gigaset GX4 lässt sich mit 15 Watt nach Qi-Standard kabellos schnellladen. Es unterstützt nun auch Power Delivery 3.0 und ist mit bis zu 30 Watt in nur 1 Stunde superschnell auf 90 Prozent geladen. Darstellung Das V-Notch Display hat nun einen höheren Kontrast von 1.500 : 1 und löst in HD+ (1.560 x 720 Pixel) auf – die optimale Kombination für eine klare Darstellung bei gleichzeitig maximaler Akkulaufzeit. Mit einer Helligkeit von 550 nits ist die Anzeige auch im hellen Sonnenlicht gut ablesbar. Das Display wird geschützt durch Corning® Gorilla® Glass 5 mit einer kratzfesten und schmutzabweisenden Oberfläche. Es lässt sich auch mit bis zu zwei Millimeter dicken Handschuhen und mit nassen Händen bedienen.
Leistung Von Microsoft Teams bis Word, von Instagram bis TikTok, von Signal bis WhatsApp, von booking.com bis ÖBB Scotty: Für Rechenpower unterwegs sorgt der MediaTek Helio G99 mit acht Kernen – zwei A76 mit bis zu 2,2 Ghz und vier A55 mit bis zu 2,0 GHz. Der Prozessor hat auch mit mehreren Anwendungen parallel keine Probleme und hält noch ausreichend Reserven bereit. Der Dual-SIM-Slot nimmt zwei Nano-SIM-Karten auf und der 64 GB große interne Speicher lässt sich mit einer MicroSD-Karte um bis zu 1 Terabyte erweitern.
Kamera Das Gigaset GX4 hat eine optimierte Version der aus dem GS5 bekannten Kamera: ein Dual-Kamerasystem mit einem 48 MP PDAF Weitwinkel- und einem 8 MP Ultra-Weitwinkel-Objektiv, das auch Makro-Aufnahmen erlaubt. Die Blende spielt bei der Bildqualität eine wichtige Rolle. Eine weite Öffnung mit F1.8 sorgt bei Dämmerung oder Dunkelheit dafür, dass genügend Licht für gute Fotos beim Kamerasensor ankommt – unterstützend wirkt der Dual-LED-Blitz. Bei besseren Lichtverhältnissen verkleinert sich die Öffnung auf F2.2 und ermöglicht so eine größere Tiefenschärfe. Das Gigaset GX4 nimmt Videos mit gestochen scharfen 2K auf. Die Frontkamera löst mit 16 MP auf und ist ideal für Selfies oder Videotelefonate.
Gimmicks „Weniger ist häufig mehr“, so Michael Adamik, Geschäftsführer von Gigaset Österreich. „Von unseren Kundinnen und Kunden wissen wir aber, dass sie sich manche Features unbedingt wünschen – und seien es so kleine Dinge wie eine Benachrichtigungs-LED auf der Vorderseite eines Smartphones. Dem GX4 haben wir zusätzlich einen LED-Spotlight-Ring auf der Rückseite spendiert, der verpasste Anrufe und Nachrichten signalisiert. Häufig liegen die Geräte ja mit dem Display nach unten.“
Auch an praktischen Ausstattungsdetails wie dem 3,5 mm Klinkenanschluss oder einem UKW-Radio hält Gigaset fest. Das GX4 kommt wie sein großer Bruder mit einer programmierbaren Funktionstaste und einem Fingerabdrucksensor auf der Powertaste – es kann aber auch per Gesichtserkennung entsperrt werden.
Verfügbarkeit und Preise Das Gigaset GX4 ist ab sofort im österreichischen Handel sowie im Gigaset Online-Shop erhältlich. Die UVP liegt bei 349,00 Euro. Im Lieferumfang befinden sich neben der Bedienungsanleitung ein USB-C Lade- und Datenkabel sowie eine Handgelenksschlaufe, die sich in eine Öse am GX4 einfädeln lässt.

Kommentar schreiben