Noch nie war sterben so leicht…

Bock auf sterben? Dark Souls, das neue Action-Rollenspiel aus dem Hause Namco Bandai, wird euch an eure Grenzen treiben. Entdeckt eine Welt voller Dämonen und findet heraus wie lange euer Charakter überleben kann.
Die Geschichte…
Vor langer Zeit regierten die Drachen über die Welt. Doch dann kam das Feuer und mit dem Feuer viele Untote. Mitunter auch die Götter Gwyn, Nito, die Hexe von Izalith und Seath der Ungeschuppte. Diese vier Obertoten zogen dann für die Menschheit gegen die Drachen in den Krieg und siegten natürlich. So brach das Zeitalter des Feuers an, welches aber auch schon wieder fast vorbei ist, weil die Welt schon wieder untergeht. Gott sei Dank spielt ihr aber einen auserwählten Untoten, der das Schicksal der Welt verändern soll.
Nachdem ihr euch erst mal rollenspieltypisch gestylt und eurem Charakter die für euch wichtigen Attribute zugewiesen habt, kann es dann auch schon losgehen. Leider werdet ihr von der Menschheit aber noch nicht als Held gefeiert, sondern erblickt das Licht der Spielewelt in einem Kerker. Nur mit einem kaputten Messer ausgerüstet startet ihr die Flucht aus dem Verließ und bekommt Stück für Stück erklärt wie die Steuerung funktioniert, welche gut gelungen ist. Es sind alle Tasten belegt und die Funktionen wurden gut durchdacht. Leider habt ihr nach diesem kurzen Tutorial nicht viel Zeit den Input zu verarbeiten, da ihr euch gleich mit dem ersten Boss messen müsst. Solltet ihr irgendwann total verzweifeln, zeichnet ein Symbol auf den Boden und ladet zu einer Multiplayerpartie. Doch Vorsicht! Dieser Modus steht euch erst ab einem bestimmten Punkt im Spiel zur Verfügung.
Gameplay und Grafik
In Dark Souls erwarten euch eine Vielzahl an verschiedenen Gegnern, verschiedenen Gebieten und verschiedenen Möglichkeiten zu sterben. Ob ihr vor lauter Stress eine Klippe hinunterspringt, von einem Hammer zerquetscht werdet oder plötzlich von
Gegnern umzingelt seid, die einfach nicht sterben wollen macht dabei mit der Zeit keinen Unterschied mehr. Was aber bleibt ist die gelungene Atmosphäre und der Wille weiterzukommen.
Auch grafisch hat From Software, das Entwicklerteam, ganze Arbeit geleistet. Zwar fallen matschige und ekelhaft 2-dimensionalen Texturen an manchen Stellen auf, alles in allem ist aber nicht viel auszusetzten. Der Sound kann sich ebenfalls hören lassen.

1 Kommentar

marco um 10.11.2011 - 16:19

wie geringer umfang?

Kommentar schreiben