Call of Duty 2022: Massig Infos
Laut Insider Tom Henderson soll die Entwicklung von Call of Duty: Modern Warfare 2 basierend auf Pre-Alpha-Material besser voranschreiten als bei früheren Titeln aus der Franchise.
Von Christoph Miklos am 03.01.2022 - 20:21 Uhr - Quelle: Diverse

Fakten

Plattformen

Xbox Series S

Xbox Series X

PlayStation 5

PlayStation 4 Pro

Xbox One X

PlayStation 4

Xbox One

PC

Publisher

Activision Blizzard

Entwickler

Sledgehammer Games

Release

05.11 2021

Genre

Shooter

Typ

Vollversion

Pegi

16

Webseite

Media (29)

Laut Insider Tom Henderson soll die Entwicklung von Call of Duty: Modern Warfare 2 basierend auf Pre-Alpha-Material besser voranschreiten als bei früheren Titeln aus der Franchise. Gerüchte, dass der nächste Ableger der Reihe in Lateinamerika spielen soll und sich auf Kartelle konzentrieren wird, halten sich weiterhin hartnäckig.
In seinem neuen Video berichtet Henderson, folgt Modern Warfare 2 anscheinend Battlefield 2042 und führt einen eigenen PvEvP-Modus im Stil von Escape from Tarkov ein. Er bietet eine einzigartige Karte, die auch für Warzone verwendet werden soll. Infinity Ward legt offenbar einen großen Fokus auf die KI zusammen mit der Kampagne. Auch erwähnt er, dass Modern Warfare 2 Remastered, dessen Multiplayer angeblich bereits für Call of Duty: Modern Warfare von 2019 erscheinen sollte, seine Karten, Waffen und Operatoren stattdessen in die Fortsetzung von 2022 integrieren wird.

Kommentar schreiben