Heute erscheint das 6 GB große Update 1.1.1 für Assassin's Creed Valhalla. Laut Patch Notes gibt es Fixes für kaputte Quests und weitere Verbesserungen.
Quests, World Events und Nebenmissionen
• In der Bonus-Mission »Die Legende von Beowulf« aus dem Season Pass wurde ein Marker entfernt, der auch sichtbar blieb, nachdem der Spieler ihn untersuchte. • In »A Sticky Situation« wurde ein Fehler behoben, der einen wichtigen NPC nicht auftauchen ließ. • In »The Baker's Plaint« solltet ihr jetzt nicht mehr beim Angeln steckenbleiben. • Das Welt-Event »The Fishing Lesson« sollte sich nun beenden lassen, wenn das vorher nicht möglich war. • Wenn ihr euch nach der Vinland-Saga dem Bündnis mit Lincolnscire annehmt, solltet ihr nun nicht mehr stecken bleiben. • In »A Cruel Destiny« solltet ihr nun nicht mehr nach dem Bosskampf steckenbleiben. • Ihr solltet nun garantiert die Quest »Storming the Walls« erhalten, nachdem ihr »Severing the Lines« beendet habt. • Ihr könnt nun wieder mit Siedlungsbewohnern interagieren, nachdem ein Fehler das für manche verhinderte. • Die Quest »Absence of an Ealdorman« lässt sich nun beenden, nachdem ein Bug das für manche Spieler unmöglich machte. • Der Questmarker in »The Devil Has All The Best Tunes« zeigt nicht länger das falsche Ziel an. • Ihr könnt die Mission »War Weary« nun auch beenden, wenn Ceolbert aus Versehen getötet wird. • In »Binding Fate« kann der Boss nicht länger auf einem Stein oder unter der Erde stecken bleiben. • Die Quest »Price of Wisdom« lässt sich nun beenden, wenn das nicht möglich war. • In »Bleeding the Leech« befindet sich Erke nicht länger am falschen Ort für manche Spieler. • »Of Blood and Bonds« lässt sich nun beenden, auch die anschließende Berichterstattung an Randvi ist nun wieder möglich. • Die Mission »The Prodigal Prince« lässt sich nun beenden, wenn das vorher nicht möglich war. • »A Rivalry of the Ages« lässt sich nun beenden, wenn das vorher ein Fehler verhinderte. • Die Mari-Lwyd-Verkleidung verschwindet nun garantiert nach dem Glowecestrescire-Kapitel. • »Road to Harmatia« lässt sich nun beenden, nachdem ein Bug das manchmal verhinderte. • Konntet ihr nicht mit Ubba in »Sons of Ragnar« interagieren, sollte das jetzt möglich sein. • In »Brewing Rebellion« wurde ein Bug behoben, der es unmöglich machte, die Langhaus-Tür gewaltsam zu öffnen.
Gameplay und Interface
• Das Verhalten von NPCs wurde verbessert. Zum Beispiel kehren geflohene Anwohner nun nicht mehr zurück, während ein Raubzug noch im Gange ist. Wachen reagieren ab jetzt außerdem immer feindlich, wenn Eivor ihre Kollegen mit Ölfässern anzündet. • Manche Fernkampf-Fähigkeiten nutzen nun nicht mehr irrtümlich geleitete Pfeile. • NPCs bleiben nun nicht länger treu an Eivors Seite, wenn man die Fähigkeit den eigenen Tod vorzutäuschen nutzt. • Das Kloster Raculf lässt sich nun ausrauben, nachdem ein Bug das für manche Spieler unmöglich machte. • Kurz vor dem Bosskampf in »Extended Family« gibt es nun einen Respawn-Punkt. • Schnellreise sollte nun wieder möglich sein, wenn das Feature für euch nach Patch 1.04 kaputt war. • Zahlreiche Interface-Probleme wurden behoben. Beispielsweise wirken sich Sprachänderungen im Menü nun auch in den Kämpfen aus, wenn das vorher nicht der Fall war. Die abgeschlossenen Quests sollten zudem nicht länger als leere Box erscheinen für manche und der Fallschaden lässt sich nicht länger abwenden, wenn man das Menü kurz vorm Boden öffnet und wieder schließt. Grafik, Performance und Stabilität • Performance und Stabilität allgemein verbessert. • Zahlreiche Grafikprobleme verbessert, unter anderem mit Clipping (also wenn zum Beispiel die Haare durch die Kleidung blitzen) und NPC-Animationen. • Falsch platzierte Texturen oder Objekte wurden entfernt. Der Spieler sollte außerdem nicht mehr irgendwo in der Spielwelt steckenbleiben. • Viele kleinere Fehlerbehebungen - beispielsweise zu niedrige Auflösung bei manchen Raben-Skins, verzerrte Gesichter bei Kindern im Fotomodus oder auch bei sich seltsam wiederholenden Schlachtrufen der Wikinger.
Allgemeine Verbesserungen
• Unterstützung für Ubisoft Connect Achievements: Bisher freigespielte, sowie zukünftige Achievements tauchen jetzt direkt im Spiel auf. • Aufwachen in Asgard ist nun jederzeit möglich: Bislang musste dafür die erste Mission absolviert werden, was Spielern mit zu niedrigem Level ordentlich Frust bescheren konnte. • Köcher und Rationen füllen sich nun auf, wenn ihr sie upgradet, während sie leer sind. • Tägliche Quests setzen sich nun automatisch zurück, wenn es unmöglich ist, die Mission weiterzuführen oder neu zu starten. Man kann den Auftrag dann später erneut annehmen.

Kommentar schreiben