ASUS ROG Strix Radeon RX 5700 und RX 5700 XT leiden unter starker Hitzeentwicklung, wie das Unternehmen nun bestätigte.
Laut ASUS liegt die Schuld bei AMD respektive deren falscher Vorgaben - was ist dran an den Anschuldigungen? Wie Asus mitteilt, sollen AMDs empfohlene Werte für den Anpressdruck des Kühlkörpers schlicht nicht ausreichend sein. Die Folge: Die Hitze kann nicht optimal abgeleitet werden.
AMD habe demnach für die RX 5700 und RX 5700 XT einen Druck von 30 bis 40 psi vorgegeben, letztlich habe man nach Beschwerden von Kunden eine intensive Fehlersuche durchgeführt und den Druck auf 50 bis 60 psi erhöhen müssen, um die Hitzeentwicklung in den Griff zu bekommen.

Kommentar schreiben