AOC ist im ersten Quartal 2020 die globale Nummer 1 bei Gaming-Monitoren. Die Marke erreichte mit 19,5 % den höchsten Marktanteil weltweit und übertraf damit im zweiten Quartal in Folge ihre Wettbewerber (IDC Gaming Tracker Q1 2020).
Wie die neuesten Zahlen des Marktanalysten Context zeigen, wächst der Markt für Monitore in Europa seit dem ersten Quartal 2016 und damit bereits das fünfte Jahr in Folge. Im ersten Quartal 2020 nahm der Markt für Monitore im Vergleich zum ersten Quartal 2019 um 5 % zu. Dabei wuchsen die Displayspezialisten AOC und MMD (Markenlizenzpartner für Philips Monitore), beide im Besitz von TPV, einem der weltweit führenden Hersteller von LCD-Monitoren und Fernsehern, mit einem um 12,3 % höheren Umsatzvolumen mehr als doppelt so schnell wie der Markt. Beide Marken zusammen belegen seit dem ersten Quartal 2018 mit einem Gesamtmarktanteil von 14,9 % die dritte Position in diesem expandierenden, hart umkämpften Markt.
Dank der überaus erfolgreichen, preisgekrönten Gaming-Bildschirme aus der G1- und G2-Serie sowie der neuesten AGON-3-Modelle aus der Premium-Gaming-Serie AGON konnte der Displayspezialist AOC sein Verkaufsvolumen im Vergleich zum ersten Quartal des vergangenen Jahres um beeindruckende 40 % steigern und mit einem Marktanteil von 28,3 % auf die erste Position im Markt für Monitore mit hoher Bildwiederholrate (100 Hz und schneller) vorrücken.

Kommentar schreiben