Warum nicht gleich so?

Mafia 3 erschien vor knapp einem halben Jahr (unser Review) und konnte weder die Fans noch die Presse so richtig überzeugen. Der größte Kritikpunkt (mal abgesehen von den technischen Mängeln zum Release): die fehlende Abwechslung. Ob der erste DLC „Faster, Baby!“ für Besserung sorgt? Neue Stadt und mehr Story
In „Faster, Baby!“ schlüpfen wir erneut in die Rolle von Mafia-3-Helden Lincoln Clay, der zusammen mit der frechen Roxy Laveau in die von Korruption gezeichnete Kleinstadt Sinclair kommt. In dieser Kleinstadt soll Lincoln den rassistischen Vorstadtsheriff Beaumont stoppen, da er regelrecht Jagd auf schwarze Mitbürger macht. Die neue Location bietet keine großen Highlights, was aber nicht stört. Man wird nämlich, anders als in Hauptspiel, von einer spannenden Mission zur nächsten geschickt. Diese sind hervorragend inszeniert und zählen zu den Besten, die man bisher in Mafia 3 gesehen hat. Vor allem die coolen Sprüche von Roxy sind ein wahres Highlight in diesem DLC. Schade bloß, dass nach knapp zwei Stunden der Spaß vorbei ist. Danach gibt es nur noch ein paar kleine Nebenmissionen zu erledigen. Mehr Gameplay
„Faster, Baby!“ erweitert nicht nur die Story und die Spielwelt, auch ein paar neue Features wurden in die kostenpflichtige Download-Erweiterung eingebaut. Ein Großteil der Missionen besteht aus wilden Verfolgungsjagden. In diesen kann man nun Baumstamm- oder Tonnenlager beschießen. Fährt man danach an diesen vorbei, rollen Fässer oder Baumstämme auf die Straße. Mit etwas Glück fahren nun die Verfolger in diese hinein und können die Verfolgung nicht mehr fortsetzen. Darüber hinaus gibt es auch die neuen „Chaos“-Missionen. In einer Mission muss man zum Beispiel über einen Jahrmarkt düsen und dort für massig Sachschäden sorgen.
Der erste Mafia 3 DLC kostet 15 Euro und ist Teil des Season Pass.
❤Gamezoom unterstützen und den Mafia 3 Season Pass (Steam) günstiger bei Instant Gaming kaufen!❤

Kommentar schreiben