Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Zum Launch der neuen AMD Ryzen Threadripper Prozessoren gab es ein großes Problem: passende Kühler. Mit der neuen „LiqTech TR4“-Serie präsentiert Hersteller Enermax in Zusammenarbeit mit AMD die ersten AiO-Wasserkühlungen speziell für die neuen High-End-CPUs. Wir durften das 240er-Modell auf den Prüfstand schicken. Über Enermax
Die Enermax Technology Corporation wurde 1990 in Taiwan gegründet und entwickelte sich zu einem der weltweit führenden Hersteller von PC-Komponenten wie Netzteilen, Gehäusen, Lüftern, Tastaturen, externen Festplattengehäusen und anderen Peripheriegeräten. Der Hauptsitz der Unternehmensgruppe befindet sich seit 2000 in Taoyuan, Taiwan.
Sechs Tochtergesellschaften und zahlreiche Partner rund um den Globus bilden ein ausgezeichnetes Netzwerk für den Vertrieb der Enermax-Produkte sowie ODM- und OEM-Aktivitäten. Neben Deutschland besitzt Enermax Niederlassungen in Frankreich, Italien, den USA, Japan und seit 2008 auch in China. Weltweit beschäftigt Enermax über 600 Mitarbeiter. Seit 2004 ist die Enermax Technology Corporation auch an der taiwanesischen Börse notiert.

Datenblatt
• Typ: intern (geschlossenes System) • Kühlkörper: CPU • Kühlkörpermaterial: Kupfer • Kühlkörper: CPU AMD TR4/SP3 • Radiatorgröße: 240mm • Radiatordicke: 39mm • Radiatormaterial: Aluminium • Lüfter: 2x 120mm, 500-2300rpm, 14-28dB(A), 40.5-173.6m³/h • Ausgleichsbehälter: N/A • Pumpe: 12V • Anschlüsse: N/A • Besonderheiten: LED (blau) • Herstellergarantie: zwei Jahre
Preis: 150 Euro (Stand: 04.09.2017)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Zenith Extreme • Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X @ 4,0 GHz (16x) • Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 • Wärmeleitpaste: Arctic MX-3 • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti • Betriebssystem: Windows 10 64bit Home • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Kommentar schreiben