Der Koop-Shooter im beliebten Warhammer 40.000-Universum reiht sich in die lange Liste an Spielen ein, die eigentlich noch 2021 erscheinen sollten.
Nun werden Freunde actionreicher Multiplayer-Partien erst 2022 zu Kettenschwert und Krafthammer greifen können. Wie so oft wird als Grund für die Verschiebung die Corona-Pandemie und der damit verbundene Schutz der Mitarbeiter genannt.
Fatshark-CEO Marin Wahlund betont: "Wir stehen in der Verantwortung, das bestmögliche Spiel abzuliefern, und wir brauchen noch mehr Zeit, um dieses Ziel zu erreichen. Es ist kein Geheimnis, dass es eine Herausforderung ist, ein Videospiel während der Pandemie zu entwickeln. Wir werden die zusätzliche Zeit nutzen, um das Spiel in noch besserer Qualität auf den Markt zu bringen und in den kommenden Jahren zu pflegen."

Kommentar schreiben