Der französische Publisher Ubisoft vermeldet, dass Rainbow Six Extraction und Riders Republic nicht mehr wie zuletzt angekündigt erscheinen. Besonders hart trifft es den neuen R6-Ableger, der von Ubisoft ins Jahr 2022 verschoben wurde. Aber auch Riders Republic lässt fast zwei Monate länger auf sich warten.
• Der Koop-Shooter Rainbow Six Extraction erscheint nun nicht mehr am 16. September 2021, sondern im Januar 2022.
• Der Release des Extremsport-Spiels Riders Republic findet nicht mehr am 2. September, sondern am 28. Oktober 2021 statt.
Beide Spiele mussten bereits zuvor verschoben werden. Allerdings dürften die Gründe zumindest eine gute Nachricht für Spieler sein, denn bei beiden Titeln ist es laut Ubisoft das Ziel, am Ende eine bessere Produktqualität abzuliefern.

Kommentar schreiben