Sharkoon: Präsentiert SHARK Disc PWM & SHARK Blades PWM Lüfter
Sharkoon Technologies stellt mit dem SHARK Blades PWM und dem SHARK Disc PWM seine zwei ersten PWM-Lüfter vor.
Von Christoph Miklos am 27.10.2021 - 11:51 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Hersteller

Sharkoon

Release

Oktober 2002

Produkt

Zubehör

Webseite

Media (1)

Sharkoon Technologies stellt mit dem SHARK Blades PWM und dem SHARK Disc PWM seine zwei ersten PWM-Lüfter vor.
Sie sollen durch die Mainboardsteuerung und eine maximale Umdrehungszahl von 1.400 Umdrehungen pro Minute dem Gehäuse eine optimale Kühlung ermöglichen. Neben einer großen Farbauswahl sind die beiden Lüfter auch unterschiedlich designt: Der SHARK Disc PWM ist gläsern-transparent gehalten, wodurch das Licht durch die Umrandung schimmern kann. Der SHARK Blades PWM ist dagegen in minimalistischem Schwarz gehalten und verfügt über eingekerbte Lüfterblätter für eine dynamische Darstellung im Betrieb. Dank der RGB-LED-Effekte sollen sich die Lüfter fließend in ein Gehäuse mit weiteren beleuchteten Komponenten einfügen. Der SHARK Disc PWM und der SHARK Blades PWM bieten eine Umdrehungszahl von jeweils bis zu 1.400 Umdrehungen pro Minute, bei einem Volumenstrom bis zu 94,8 Kubikmeter pro Stunde beim SHARK Blades PWM und 82,35 Kubikmeter pro Stunde beim SHARK Disc PWM. Die Drehzahl kann dabei durch das Mainboard gesteuert werden.
Auch bei voller Drehzahl ist weder der SHARK Blades PWM, noch der SHARK Disc PWM kaum lauter als ein Flüstern im Raum: Ihre Lautstärke wird mit etwa 24,8 dB(A) angegeben. Das hydrodynamische Gleitlager unterstützt daneben die ruhige Performance.
Über einen kompatiblen RGB-Controller für das Mainboard können 9 RGB-LEDs beim SHARK Disc PWM und 20 verschiedene RGB-LEDs beim SHARK Blades PWM eingestellt werden. Dabei kann aus einer Auswahl von bis zu 16,8 Millionen Farben gewählt werden.
Die Lichteffekte des SHARK Blades PWM und des SHARK Disc PWM können unter anderem mit den Softwares Asus Aura Sync, MSI Mystic Light Sync und Gigabyte RGB Fusion 2.0 Utility gesteuert werden. Für größtmögliche Kompatibilität können die RGB-LEDs entweder über einen 5V-D-G oder einen vierpoligen 5V-D-coded-G-Anschluss am Mainboard angeschlossen werden.
Dank gummierter Auflagepunkte soll die Gehäusevibration reduziert und die Laufruhe verstärkt werden.
Der SHARK Disc PWM und der SHARK Blades PWM sind ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 9,99 EUR erhältlich.

Kommentar schreiben