Die PUBG Corporation meldet sich mit Informationen zum Update 8.3 zurück.
Zum Abschluss von Season 8 bietet das Update einen neuen Gegenstand, der den Schaden in der blauen Zone vorübergehend aufhebt, ein neues Fährsystem nach Erangel, zwei neue Team-Deathmatch-Bereiche auf Sanhok und eine Reihe von Updates zur Verbesserung des Spielerlebnisses.
Alles Neue hier in einer Übersicht:
• Störsender-Pack: Fürs Erste wird der Störsender bei normalen Matches der Karakin- und Sanhok-Karte gespawnt. Dieser verhindert, dass Spieler für kurze Zeit in der blauen Zone Schaden nehmen, allerdings auf Kosten eines Level-3-Rucksackplatz. Die Energie jedes Packs nimmt mit der Zeit langsam ab. Wenn sie komplett aufgebraucht ist, wird der Pack zu einem regulären Rucksack. Der Aufwand kann sich durchaus lohnen, sobald sich die blaue Zone langsam schließt.
• Fähren in Erangel: Die bekannteste Karte von PUBG, Erangel, erhält ein Transit-Upgrade mit Fähren vom Festland zur Insel Sosnovka. Vor Abfahrt wird jede Fähre für eine kurze Zeit am jeweiligen Dock stationiert bleiben.
• Verschiedene Gameplay-Updates: Das neue Assist-System ist nun auch außerhalb des Ranglistenmodus sichtbar, um all jene Spieler zu ermitteln, die Hilfestellung leisten. Apropos Hilfestellung: Neu hinzugekommen sind die Kampfanzeigen für Teamkameraden. Damit können die Spieler schnell erkennen, wenn ein Teammitglied in Schwierigkeiten steckt.
Das Update 8.3 wird offiziell am 16. September für PC-Liveserver und am 24. September für Konsolen-Liveserver veröffentlicht. Spieler, die das Update vor dem Start testen möchten, können es ab sofort auf den PC Test Servern spielen.

Kommentar schreiben