Der PUBG Nations Cup hat einen Sieger: Team Russland dominierte mit Ruhe und Konzentration das Spielfeld und ergatterte so die begehrte Trophäe des PUBG Nations Cup 2019.
Von 09. bist 11. August nahmen die besten PUBG-Profispieler am PUBG Nations Cup in der ausverkauften Jangchung Arena teil und vertraten ihre jeweilige Nation. Angefeuert von Fans auf der ganzen Welt spielten die teilnehmenden Teams um einen Preispool von 500.000 US-Dollar. Die drei Tage des Wettkampfs zeigten einige der spektakulärsten Battle-Royale-Momente in der Geschichte von PUBG.
Der Sieg des russischen Teams war eine Überraschung, denn es überholte im Endspiel das Favoriten-Team Südkorea. Mit 39 Abschüssen am ersten und 21 Abschüssen am zweiten Tag des Esport-Events, baute sich Team Südkorea eine frühe Führung auf und lag mit 26 Punkten zunächst auf dem ersten Platz. Doch das reichte letztendlich nicht für die Trophäe des PUBG Nations Cup.
Team Russland punktete mit einer konstant guten Leistung und holte auf der Zielgeraden Team Südkorea ein. Im fünften und letzten Spiel ergriff das russische Team seine Chance, als der Top-Spieler des südkoreanischen Teams früh aus dem Match ausschied. So sammelte Team Russland genug Punkte, um in Führung zu gehen. Den Sieg im letzten Spiel des dritten Tages erkämpfte sich jedoch Team Deutschland und holte so im Gesamtklassement noch einmal ordentlich auf. Das reichte jedoch nicht um Team Russland zu überholen, die sich mit hoher Ausdauer und starkem Willen letztendlich die Trophäe des PUBG Nations Cup 2019 sicherten.

Kommentar schreiben