Blizzard hat noch immer Großes mit Overwatch vor. Das deutet zumindest ein Finanzbericht an, in dem auch über weitere Projekte gesprochen wird.
Blizzard ist noch lange nicht fertig mit Overwatch. Das beteuert Blizzard-Chef J. Allen Brack in einem aktuellen Finanz-Call. Die Marke nehme eine zentrale Position im Spieleangebot des Entwicklers ein - und natürlich soll dementsprechend auch in Zukunft neuer Inhalt kommen. Allerdings nicht zwangsläufig für das reguläre Overwatch.
Für Overwatch bestätigt er neue Karten, Helden und Modi über die Jahre 2019 und 2020. Viel spannender ist jedoch der Blick über den Tellerrand. Dass Overwatch als Universum mit Kurzfilmen und Comics mittlerweile größer als die reine Multiplayer-Arena ist, dürfte mittlerweile niemanden überraschen.
Doch dieser Umstand könnte zu neuen Gaming-Projekten im Overwatch-Universum führen. J. Allen Brack deutet an, dass die Blizzard-Entwickler für 2019 und 2020 „sowohl am bestehenden Spiel arbeiten, als auch andere Projekte vorantreiben.“ Im Netz wird in der Folge fleißig spekuliert, ob damit ein Overwatch 2 gemeint sein könnte.

Kommentar schreiben