Die Anzeichen verdichten sich weiter, dass Nintendo tatsächlich in diesem Jahr ein neues Modell der erfolgreichen Plattform Switch auf den Markt bringen könnte.
Laut einem Bericht von Nikkei wird Nintendo tatsächlich ein neues Modell der Switch bis zum Ende des Fiskaljahres 2019 auf den Markt bringen. Wenn es tatsächlich so kommt, dann könnte es sich bei dem neuen Switch-Modell um eine kleinere, günstiger designte Version handeln, die demnach auch kostengünstiger in den Handel starten könnte. Der Fokus soll dabei auf der Portabilität liegen, so dass Nintendo vor allen Dingen die Inhaber des mittlerweile ja acht Jahre alten 3DS auf dem Schirm haben könnte, um neue Käuferschichten zu erschließen.
Noch für dieses Jahr ist das nächste Pokémon-Spiel für die Switch geplant und womöglich wollen die Japaner diejenigen Spieler an Bord holen, die bislang zur kostengünstigen 2DS-Variante gegriffen haben. Für diese könnte der aktuelle Preis der Switch mitunter zu hoch sein, weshalb ein günstigeres portables Modell der Switch tatsächlich auf dem Plan stehen könnte.

Kommentar schreiben