NVIDIA präsentierte heute die NVIDIA GeForce RTX 2060, welche die revolutionären Grafikprozessoren der Turing-Architektur zu Millionen von PC-Spieler weltweit bringt.
Die RTX-2060-GPU bietet außergewöhnliche Leistung in aktuellen Spielen, mit Grafiken, die durch Raytracing und KI verbessert werden. Die RTX 2060 kostet 369 € und bietet Leistung und Funktionen, die bisher nur durch High-End-Grafikprozessoren für Spiele erreichbar waren.
Die RTX 2060 ist bei aktuellen Titeln 60 Prozent schneller als ihr Vorgängermodell GTX 1060, NVIDIAs beliebtester Grafikprozessor, und übertrifft das Gameplay der GeForce GTX 1070 Ti. Mit den RT- und Tensorkernen der Turing-Architektur kommt die 2060 bei Battlefield V mit Raytracing auf 60 Bilder pro Sekunde.
Die RTX 2060 wird ab dem 15. Januar weltweit von allen großen OEM-, Systemherstellern und Grafikkartenpartnern angeboten. Die RTX 2060 bekommt ein umfassendes Upgrade des Kern-Streaming-Multiprozessors, um die rechenintensiven Workloads moderner Spiele effizienter zu bewältigen. Sie unterstützt die gleichzeitige Ausführung von Floating-Point- und Integer-Berechnungen, die Adaptive-Shading-Technologie und eine neue Unified-Memory-Architektur mit doppeltem Cache gegenüber dem Vorgänger. Moderne Spiele können diese Funktionen nutzen, um bis zu zweimal mehr Leistung als die GTX 1060 zu erreichen.
Die RTX 2060 ist mit 6 GB GDDR6-Speicher und 240 Tensor-Kernen ausgestattet, die 52 Teraflops mit Deep-Learning-Motor liefern können, die die Spieleleistung durch ein Feature verbessern, das als Deep Learning Super Sampling (DLSS) bekannt ist.
DLSS nutzt ein “Deep”-neuronales Netzwerk, um mehrdimensionale Merkmale der gerenderten Szene zu extrahieren und auf intelligente Weise Details aus mehreren Einzelbildern zu kombinieren, um ein hochwertiges Endergebnis zu erzielen. Das Ergebnis ist ein klares, scharfes Bild mit ähnlicher Qualität wie beim traditionellen Rendering, aber mit einem höhere Leistung.
Electronic Arts und DICE werden in Kürze ein Update für Battlefield V veröffentlichen, das DLSS-Unterstützung sowie zusätzliche Optimierungen für das Echtzeit-Raytracing beinhaltet. Die Kopplung von DLSS mit Raytracing ermöglicht es Spielern, eine erstaunliche Leistung mit Raytracing-Bildqualität zu erzielen.
Tests mit frühen Builds zeigen, dass die RTX-Performance bei gleichzeitiger Aktivierung von DLSS und Raytracing vergleichbare Frameraten liefern kann, wie beim Spielen mit deaktiviertem Raytracing.
Für eine begrenzte Zeit erhalten Spieler, die eine qualifizierte GeForce RTX 2060 oder einen neuen Desktop-PC mit einer RTX 2060 kaufen, Anthem oder Battlefield V ohne zusätzliche Kosten.

Kommentar schreiben