NVIDIA hat den neuen Game-Ready-Treiber 397.31 mit WHQL-Zertifikat veröffentlicht, der für die beiden neuen Spiele Battletech und Frostpunk optimiert wurde.
Als weitere Höhepunkte des Treibers nennt NVIDIA auch die Unterstützung der Raytracing-Schnittstellen RTX und DirectX-Raytracing, die allerdings aktuell nur für Spiele-Entwickler interessant ist. Auch Vulkan wird in der aktuellen Version 1.1 komplett unterstützt.
Im offiziellen GeForce-Forum haben sich inzwischen mehrere Nutzer gemeldet, bei denen der Treiber nach der Installation einen Neustart erfordert - was bisher nie notwendig gewesen sei - und nach dem Neustart verhalte sich das System so, als wäre gar kein Grafikkarten-Treiber mehr installiert. Auch andere Probleme wie extrem geringe Leistung von zwei Bildern pro Sekunde werden beschrieben. Laut einem Beitrag hat NVIDIA das Problem mit dem Fehlercode 43 inzwischen nachvollziehen können, allerdings nur bei manchen GeForce GTX 1060 mit einer bestimmten Video-BIOS-Version. Bis es hier eine Lösung und mehr Informationen gibt, sollten Besitzer einer GeForce GTX 1060 den neuen Treiber wohl besser nicht installieren.
Download: NVIDIA Game-Ready-Treiber 397.31 @ NVIDIA

Kommentar schreiben