Die preisgekrönte Monster Hunter-Serie erreicht heute mit der weltweiten Veröffentlichung von Monster Hunter Rise für Nintendo Switch einen neuen Höhepunkt.
Neben der Nintendo Switch™-Version wird das Spiel im Frühjahr 2022 außerdem für den PC erscheinen. Der neueste Eintrag in die Reihe tritt in die Fußstapfen des Hits Monster Hunter: World sowie dessen Erweiterung Iceborne und begleitet Spieler*innen in das farbenfrohe Dorf Kamura, welches sich für die bevorstehende „Randale“ rüstet. Jäger*innen können sich den Herausforderungen in Monster Hunter Rise solo stellen oder mit bis zu drei Personen im lokalen oder online Mehrspieler-Modus gemeinsam spielen. Dank der Vielseitigkeit der Nintendo Switch™ können Spieler*innen nun jederzeit, überall und mit wem sie möchten auf die Jagd gehen!

In Monster Hunter Rise™ debütieren Palamutes als neue Gefährten und die Seilkäfer-Mechanik sorgt für noch mehr Freiheit in den actiongeladenen Kämpfen. Die hundeartigen Palamutes stoßen zu den katzenartigen Serienlieblingen, den Palicos, hinzu und unterstützen Spieler*innen während der Jagd. Neben ihren beachtlichen kämpferischen Fähigkeiten, dienen Palamutes ihren Jäger*innen außerdem als Reittiere. So können flink davonlaufende Monster eingeholt und die Jagdgründe schnell durchquert werden. Seilkäfer hingegen erlauben Spieler*innen, sich während der Jagd in sämtliche Himmelsrichtungen zu bewegen. Sie können mit jedem der 14 einzigartigen Waffentypen zu „Seidenbinder-Angriffen“ kombiniert werden. Mit der neuen Wyvern-Ritt-Technik können Spieler*innen große Monster vorübergehend steuern.
In den brandneuen „Randale“-Quests in Monster Hunter Rise müssen Jäger*innen mithilfe der Bewohner Kamuras das Dorf verteidigen, um den massiven Ansturm durch Monsterhorden abzuwehren. Besonders herausfordernd sind dabei die Apex-Monster, die während dieser Belagerung erscheinen können.
Die dynamische Schwierigkeitsanpassung in Monster Hunter Rise sorgt dafür, dass sich die Quest-Schwierigkeit automatisch anpasst, wenn Spieler*innen der Quest beitreten oder diese verlassen. Das neue Feature „Jägerverbindung“ erlaubt es einen eigenen Tag zu erstellen, der Ziele und Spielstil widerspiegelt. Dadurch können schneller Jäger*innen mit ähnlichen Interessen gefunden oder Freunde hinzugefügt werden. Nach dem Beenden einer Quest im Mehrspieler-Modus kann ein „Daumen hoch“ an Mitspieler*innen vergeben werden, so erhöht sich die Chance, wieder zueinanderzufinden.
Wie bei vorherigen Monster Hunter-Titeln wird auch Monster Hunter Rise nach der Veröffentlichung kostenfreie Updates erhalten. Das erste Titel-Update erscheint bereits Ende April und wird neue Monster sowie den Fanliebling Chameleos beinhalten. Der launenhafte Drachenälteste plagt Jäger*innen mit Schabernack, bevor er sich unsichtbar macht. Im Launch-Trailer wurde außerdem bestätigt, dass das Apex-Monster Rathalos dem Spiel als Teil des ersten Updates hinzugefügt werden wird. Mehr Informationen zu den weiteren Titel-Updates werden in den kommenden Monaten bekanntgegeben.

Kommentar schreiben