Nur wenige Stunden nach einer kräftigen Erhöhung der Abokosten für Xbox Live Gold hat Microsoft bekannt gegeben, dass doch die alten Preise weiter gültig sind. Grund für den Kurswechsel sind offenbar die vielen negativen Reaktionen der Community in Foren und im sozialen Netz.
"Wir haben gestern einen Fehler gemacht und ihr lagt mit eurer Kritik vollkommen richtig", schreibt Microsoft im offiziellen Firmenblog.
"Mit Freunden zu spielen und mit ihnen verbunden zu sein, ist ein wichtiger Teil des Gamings", heißt es weiter. "Wir haben dabei versagt, die Erwartungen derer, die für uns am meisten zählen, zu erfüllen."
Außerdem kündigt das Unternehmen an, dass für Free-to-Play-Games künftig kein Gold-Abo mehr nötig ist. Momentan können Multiplayerspiele wie Fortnite oder Call of Duty Warzone zwar kostenlos heruntergeladen werden.

Kommentar schreiben