Der Gaming-Hardware-Hersteller Mad Catz hat schon seit einiger Zeit mit finanziellen Problemen zu kämpfen.
Vor knapp sechs Monaten musste das Unternehmen ein Drittel der Belegschaft entlassen und auch das Geschäft als Co-Publisher von Rock Band 4 (11 Millionen US-Dollar Investition) läuft nur arg schleppend (das Spiel verkauft sich schlecht).
Kein Wunder also, dass der Aktienwert von Mad Catz aktuell bei nur 0,15 US-Dollar liegt. Sollte sich dieser Wert nicht in den nächsten sechs Monaten erhöhen, fliegt das Unternehmen von der New Yorker Börse.

Kommentar schreiben