Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Der Gaming-Gear-Hersteller Lioncast erweitert sein Sortiment um eine neue High-End-Gaming-Maus. Was der LM60-Nager im Gamer-Alltag leistet, könnt ihr in unserem ausführlichen Testbericht nachlesen! Über Lioncast
Von Gamern für Gamer: Das Unternehmen Lioncast wurde im Jahre 2008 gegründet und stellt neben Konsolen-Zubehör auch PC-Gaming-Hardware her. Die in Berlin angesiedelte Firma hat es sich zum Ziel gemacht, die besten Eingabegeräte (Mäuse und Tastaturen) und Headsets für Spieler auf dem Markt zu produzieren.
Datenblatt
• Maße: 125 x 39 x 68 mm (B x H x T) • Gewicht: ca. 105 g • Farbe: Schwarz, matt • Sensor: Pixart PMW-3389 • Auflösung: 100 - 16.000 DPI • Polling-Rate: 1000 Hz • LED-Beleuchtung: RGB, 16,8 Millionen Farben • DPI Switch: verstellbar in 4 Stufen • Tasten: 7 (inklusive Scrollrad und DPI-Switch) • Anschluss: USB • Kabellänge: 2,0 m
Preis: 65 Euro (Stand: 27.03.2019)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Crosshair VII Hero • Prozessor: AMD Ryzen 2700X @ 4.0 GHz x8 • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 • Grafikkarte: Zotac Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP • Prozessorkühler: Alpenföhn Brocken 3 • Wärmeleitpaste: Arctic MX-4 (2019) • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 • Festplatten: Toshiba OCZ RD400 512GB, M.2 • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Monitor: LG Electronics 34UC79G-B • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Mousepads: diverse Produkte von Razer, SteelSeries, ROCCAT, Logitech, EpicGear und Corsair • Sonstiges: diverse Computerspiele (Genre: Taktik, MMO und Shooter)

Kommentar schreiben