Kingston Technology: Erhält als erster Drittanbieter die Intel-Plattform-Validierung für DDR5-Speicher
Kingston Technology Europe Co LLP gab heute bekannt, dass seine kommenden DDR5 UDIMMs die Intel Platform Validation erhalten haben.
Von Christoph Miklos am 07.10.2021 - 01:20 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Hersteller

Kingston Technology

Release

1987

Produkt

Arbeitsspeicher

Webseite

Kingston Technology Europe Co LLP gab heute bekannt, dass seine kommenden DDR5 UDIMMs die Intel Platform Validation erhalten haben. Dies ist der erste und wohl wichtigste Meilenstein bei der Validierung der Kompatibilität zwischen DDR5-Speicherlösungen von Kingston und Intel-Plattformen, die ihrerseits den DDR5-Standard verwenden.
Kingstons Portfolio an DDR5-Speichern wird das erste einer Reihe von Hochleistungslösungen mit niedriger bis hoher Kapazität und verschiedenen Formfaktoren zur Unterstützung von DDR5-basierten Plattformen sein, die im Laufe des nächsten Jahres eingeführt werden. Nach der Entwicklung der nächsten Generation von DDR-Speichern stellt Kingston zur Unterstützung der Plattformeinführung über 10.000 DDR5-UDIMM-Muster für führende Mainboard-Hersteller und Technologiepartner bereit. Durch die frühzeitige Unterstützung der Partner trägt Kingston seinen Teil dazu bei, den Grundstein für eine erfolgreiche Produkteinführung zu legen.
Seit über drei Jahrzehnten ist Kingston die Speichermarke, die Kunden für ihre Systeme wählen. Anfang dieser Woche gab das Unternehmen bekannt, dass es laut der neuesten Rangliste des Analystenunternehmens TrendForce nach Umsatz der weltweit führende Drittanbieter von DRAM-Modulen ist – und Kingston hat diese Position nun schon das 18. Jahr in Folge inne. Mit der bevorstehenden Markteinführung neuer Plattformen bereitet sich Kingston darauf vor, eine Reihe von DDR5-Speichermodulen auf den Markt zu bringen, die sich durch verbesserte Leistung, Datenintegrität, Dichte und Skalierbarkeit für die kommenden Jahre auszeichnen

Kommentar schreiben