Intel's Core i9 10900K mit zehn Kernen wird offenbar sehr heiß unter hoher Last, auch bei Einsatz einer AiO-Wasserkühlung mit 240-mm-Radiator.
Das berichtet Nutzer WolStame aus dem Forum der chinesischen Website Weibo. Demnach habe Intel's neues Flaggschiff für den Desktop im Stresstest über 90 Grad in der Spitze und fast 90 Grad im Schnitt erreicht.
Der Core i9 10900K kommt laut WolStame bei 4,8 GHz Taktrate auf allen zehn Kernen und zwanzig Threads im Maximum auf 93 Grad, durchschnittlich sind es 87 Grad. Dabei nimmt er bis zu 235 Watt Leistung auf, im Schnitt sind es 233 Watt.

Kommentar schreiben