Gearbox Software und 2K haben auf der Guardian Con in Orlando, Florida, letztes Wochenende zwei Foren abgehalten. Beim Forum "Borderlands 3: At the Corner of Social and Streaming" am Freitag zeigte Gearbox neue Details zu drei wichtigen Aspekten des Borderlands 3-Erlebnisses: Social-Features, Livestreaming-Tools und Zugänglichkeits-Optionen. Hier nur einige der Highlights:
Social: Während des Forums bestätigte Gearbox, dass die Duelle zurückkehren, und zwar noch viel besser als je zuvor. Zum ersten Mal in der Reihe kann man über das neue Frei-für-alle-Duellfeature in 1v1v1v1-Multiplayer-Gefechte einsteigen und sich mit seinen Freunden auf eine ganz neue Art messen. Gearbox kündigte auch die Integration von Rich Presence Discord, Aktivitätsgruppen-basierte Spielersuche und asynchrone Spielersuche an, mit der du weiterspielen kannst, während das System nach Spielern sucht, mit denen es dich zusammenbringen kann.
Streaming: Die innovative ECHOcast-Twitch-Erweiterung wurde zwar ursprünglich schon im Mai vorgestellt, aber Gearbox bestätigte beim Forum auf der Guardian Com zusätzliche Funktionen. Die Spieler können sich nicht nur die Ausrüstung und Skill-Bäume der Streamer ansehen und haben eine Chance, echte Beute für das Spiel zu gewinnen, während sie auf Twitch zusehen, mit der Erweiterung können die Spieler auch Events im Spiel eines Streamers starten, sobald bestimmte Voraussetzungen gegeben sind. Dazu gehören die Events 'Moxxi's Mixer', 'Badass Viewer' und weitere.
Zugänglichkeit: Mit dem Ziel, sicherzustellen, dass alle Spieler Borderlands 3 genießen können, hat Gearbox eine ganze Palette an Zugänglichkeits-Optionen entwickelt. Wohl am wichtigsten ist, dass man die gesamte Steuerung komplett frei belegen kann, egal ob man auf Konsole oder PC spielt. Dadurch ist Borderlands 3 voll kompatibel mit dem Xbox Adaptive Controller. Außerdem haben die Spieler eine Umschaltfunktion für das Kopfwackeln, das automatische Hochziehen und die Zielhilfe. Dazu kommen umfassende Untertitel-Optionen (darunter Schriftgröße und Deckkraft) sowie Anpassungsmöglichkeiten für Farbenblinde.
Am spannendsten ist aber wohl das von Gearbox enthüllte neue Ping-System, mit dem man schnell und effektiv mit den Koop-Partnern kommunizieren kann, ohne zu sprechen. Wenn du Gegner, Beutekisten, Waffen oder andere wichtige Orte in der Spielwelt anpingst, werden diese sowohl in der Spielwelt als auch auf der Minikarte markiert, damit alle Spieler sie sehen können, und dein Charakter gibt einen passenden Spruch dazu ab.

Kommentar schreiben