Gaming- und Office-Produkte für den guten Zweck – Speedlink setzt sich mit Gaming Aid für soziales Engagement ein
Der Hersteller von Gaming- und PC-Zubehör Speedlink ist ab sofort Mitglied bei Gaming Aid e.V. – einem gemeinnützigen Verein, der sich für das soziale Engagement der Games-Branche in Deutschland einsetzt und damit ein Bewusstsein für all jene schafft, die auf Unterstützung durch andere angewiesen sind.
Von Christoph Miklos am 13.01.2022 - 16:30 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Hersteller

SPEEDLINK

Release

1998

Produkt

Gaming-Zubehör

Webseite

Der Hersteller von Gaming- und PC-Zubehör Speedlink ist ab sofort Mitglied bei Gaming Aid e.V. – einem gemeinnützigen Verein, der sich für das soziale Engagement der Games-Branche in Deutschland einsetzt und damit ein Bewusstsein für all jene schafft, die auf Unterstützung durch andere angewiesen sind.
Gemeinsam für den guten Zweck „Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Engagement Gutes tun können. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, Gaming Aid bei ihren Projekten zu unterstützen und anderen mit unseren Produkten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, sagt Coletta Jöllenbeck, Geschäftsführerin der Speedlink GmbH. Insgesamt wird Speedlink in diesem Jahr Produkte im Gesamtwert von 3000 Euro zur Verfügung stellen.
Gaming Aid wurde 2013 von sieben Protagonisten der Games-Branche gegründet. Als gemeinnütziger Verein unterstützt Gaming Aid Bedürftige, Menschen in Not oder schwierigen Lebenslagen, gemeinnützige Einrichtungen, soziale Initiativen – kurz: all jene, die Hilfe brauchen, aber nicht immer bekommen.
„Wir konnten in den letzten Jahren bereits zahlreiche Unternehmen der Games-Branche von unserer Arbeit überzeugen und haben sehr viel Unterstützung und Anerkennung bekommen. Dass uns im Jahr 2022 auch das deutsche Traditionsunternehmen Speedlink, das ein langjähriger Player in unserer Industrie ist, mit tollen Produkten unterstützen wird, freut uns natürlich sehr“, so Christiane Gehrke, stellvertretende Vorsitzende von Gaming Aid.

Kommentar schreiben