Elgato bringt seine allerersten Mikrofone auf den Markt: das Elgato Wave:1 und Wave:3.
Die Premium-Mikrofone Elgato Wave:1 und Wave:3 werden mithilfe der Wave Link-App für Windows und MacOS zu einer vollständigen digitalen Mischlösung, die Content Creators die professionellen Audiosteuerungsmöglichkeiten bietet, die sie benötigen. Das Wave:1 und Wave:3 wurden in Zusammenarbeit mit dem weltweit renommierten Mikrofonhersteller LEWITT entwickelt und sowohl in hochmodernen Akustiktestkammern als auch in echten Streaming-Szenarien getestet und sorgfältig kalibriert.
Das Elgato Wave:1 and Wave:3 bieten dank einer Kondensatorkapsel mit Nierencharakteristik und einem 24-Bit-Analog-Digital-Wandler eine erstklassige Audioerfassung. Die proprietäre Clipguard-Entzerrungstechnologie – die zusammen mit LEWITT speziell für Elgato Wave-Mikrofone entwickelt wurde – analysiert Eingangssignale in Echtzeit. Bei plötzlich auftretendem Peaking wird der Klang über einen zweiten Signalpfad mit geringerer Lautstärke umgeleitet. Der gesamte Prozess erfolgt autonom, das heißt, Content Creators können eine klare Klangqualität ohne Verzerrungen erzielen, ohne ständig die Eingangspegel im Auge behalten und anpassen zu müssen. Für noch mehr Vielseitigkeit in verschiedenen Umgebungen und Sprachanwendungen wurden das Wave:1 und Wave:3 mit einem schaltbaren Low-Cut-Filter zur Eliminierung von Interferenzen bei tiefen Frequenzen und einem internen Pop-Filter ausgestattet, der störende plosive Poplaute und Atemgeräusche verringert – für einen professionellen Stream mit kristallklarem Klang. Eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse mit 24-Bit-Ausgangssignal ermöglicht hochauflösende, latenzfreie Audioüberwachung, und der einstellbare Tischständer lässt sich mit dem mitgelieferten Adapter an die meisten Mikrofonausleger montieren.
Das Wave:1 bietet einen Kopfhörer-Lautstärkeregler, der gleichzeitig als Stummschalttaste dient. Der integrierte LED-Ring zeigt an, ob die Stummschaltung aktiviert ist oder nicht. Das Wave:3 hingegen ist mit einem kapazitiven Sensor ausgestattet, der das Mikrofon bei einer leichten Berührung durch den Nutzer stummschaltet, sowie mit einem Multifunktionsregler, über den sich Lautstärke, Eingangsverstärkung und Überblendung zwischen Mikrofon und PC-Audio einstellen lassen. Hinsichtlich der Signalverarbeitung bietet das Wave:1 die branchenübliche Abtastrate von 48 kHz, während das Wave:3 mit bis zu 96 kHz für eine extrem detaillierte Klangerfassung aufwartet.
Die hochmoderne Hardware wird von der Wave Link-App begleitet, die Content Creators nahezu endlose Steuerungsmöglichkeiten für das Wave:1 und das Wave:3 eröffnen. Wave Link, ein digitales Mehrkanal-Mischsystem für Windows und macOS, verwandelt Wave-Mikrofone in eine Audiozentrale, über die das Mikrofon und bis zu acht weitere Audioquellen gesteuert werden können. Da alles über den Mikrofontreiber geleitet wird, wird ein nahezu latenzfreies Mixing ermöglicht. So können Sie Ihre Stimme einfacher als jemals zuvor mit Musik, Soundeffekten, Game-Audio, Web-Anrufen und vielem mehr mischen. Dank separater Outputs in der App können Sie zwei verschiedene Mixe erstellen – einen für sich selbst und den anderen für Ihr Publikum. Das ist unverzichtbar, wenn Sie Audioaufnahmen während eines Live-Streams, YouTube-Videos, Podcasts oder einer Telefonkonferenz verwalten möchten. Die Wave Link-App ist außerdem vollständig kompatibel mit dem Elgato Stream Deck, sodass Sie Ihr gesamtes A/V-Setup per Tastendruck steuern können.
Mit den Elgato Wave-Mikrofonen erzielen Content Creators mühelos perfekten Broadcast-Klang und profitieren von intuitiven Mixing-Möglichkeiten.

Kommentar schreiben