Zum Launch von Call of Duty: Modern Warfare gibt es eine umfangreiche Liste mit Änderungen im Day-1-Update.
Wir fassen alle wichtigen Änderungen in dieser Übersicht zusammen:
• Spawning-System: Spieler spawnen nicht mehr bei Gegnern und die generelle Spawn-Logik wurde verbessert, zudem gibt es mehr Spawn-Punkte auf den Maps.
• Ground War: Auch hier wurde das Spawn-System sowohl an den Basen, in Fahrzeugen, als auch auf Squad-Kameraden verbessert. Helikopter bekommen Flares als Abwehrmaßnahmen gegen Raketen.
• Waffen & Ausrüstung: Die Waffen-Balance wurde überarbeitet (vor allem von Pistolen & Shotguns), Claymores sind nun besser sichtbar, VTOL-Jet kann nicht mehr durch Dächer schießen.
• Präsentation: Sichtbarkeit bei niedriger HP verbessert, dunkle Map-Bereiche aufgehellt, Schrittgeräusche verbessert, Minimap ist standardmäßig an (zeigt aber keine Feinde).
Für die PC-Version wurden speziell einige Änderungen vorgenommen. Unter anderem haben die Entwickler HDR-Support hinzugefügt und an den Grafikoptionen geschraubt. Außerdem soll das verschwommene Bild endlich der Vergangenheit angehören, über das sich manche Spieler während der Beta beschwert hatten. Einige Animationen sollen bei hohen FPS nun runder aussehen, zum Beispiel beim Zielen, Hinlegen oder Ducken.
Bereits zum Release wurde das erste Update für CoD Modern Warfare veröffentlicht. Laut Infinity Ward entfernt der Patch alle Nacht-Maps aus der Kartenrotation, sie sollen später als separate Playlist wieder zurückkehren. Außerdem wurde die Minimap aus allen Hardcore-Modi gestrichen.

Kommentar schreiben