Innenraum & Kühlung

Innenraum
Der schwarz lackierte Innenraum setzt auf das mittlerweile beliebte Zweikammernsystem, wobei Netzteil und Festplattenkäfig vom übrigen System per nicht entfernbarer Abdeckung getrennt werden. Im HDD-Käfig können drei 2,5"- bzw. zwei 3,5"-Festplatten werkzeuglos und ohne Entkopplung befestigt werden. Im Systembereich gibt es noch zwei weitere Montageplätze für SSDs. Zwischen Front und Netzteilabdeckung kann ein schlanker 360er-Radiator zum Einsatz kommen. Da der Festplattenkäfig ungünstig platzierte wurde, sollte man bei der Wahl des Netzteiles darauf achten, dass dieses nicht länger als 16 Zentimeter ist. Ansonsten bietet das Gehäuse ausreichend Platz im Innenraum für bis zu 16 cm hohe CPU-Kühler, sieben Erweiterungskarten und einem Mainboard bis zum E-ATX-Format. Die maximale Grafikkarten-Länge beträgt 34 cm. Die Montage der Erweiterungskarten erfolgt mit den bewährten Rändelschrauben, die einen Schraubenzieher meist überflüssig machen. Der Mainboardtray besitzt eine große Aussparung auf Höhe der CPU, so dass eine Kühlerinstallation mit Backplate auch im eingebauten Zustand möglich wird. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Kabeldurchführungen (mit Gummischoner) zum rückwärtigen Verstauen der Verbindungskabel.
Öffnungen für die Schläuche einer externen Wasserkühlung sind nicht vorhanden.
Kühlung
Im Werkszustand bietet das neue BitFenix Enso Mesh zwei vorinstallierte 120mm RGB Lüfter (1x Front und 1x Heck). Für hitzige Gaming-Systeme empfehlen wir aber mehr bzw. größere Frontlüfter.
Folgende Montageplätze für Lüfter/Radiatoren stehen zur Verfügung:
• Lüfter insgesamt möglich: 3x 120 mm/ 2x 140 mm (Front) 1x 120 mm (Rückseite) 2x 120 mm (Deckel)
• Radiator-Mountings: 1x 360 mm oder 1x 280 mm (Front) 1x 120 mm (Rückseite)
Preis und Verfügbarkeit
Das BitFenix Enso Mesh ist ab sofort im Handel erhältlich. Der Preis beträgt knapp 90 Euro (Stand: 29.01.2019).

Kommentar schreiben