Aussagen von Ubisoft zu der Framerate von Assassin's Creed Valhalla auf der Xbox Series X sorgen aktuell für Diskussionen um die Systemanforderungen des Spiels.
Fraglich ist allerdings, ob entsprechende Interpretationen wirklich angebracht sind und welche Rolle die PC-Version dabei einnimmt. Stein des Anstoßes ist die folgende Aussage Ubisoft's, die sich bei Eurogamer Portugal in Bezug auf die Xbox Series X findet:
"Derzeit können wir garantieren, dass Assassins Creed Valhalla mindestens 30 FPS erreicht. "
Das interpretieren manche Webseiten wie VG247.com so, dass das Spiel mit maximal 30 fps (statt 60 fps oder mehr) in 4K laufen wird. Es ist zwar verständlich, dass die Aussage »es läuft mit mindestens 30 fps« nicht unbedingt Hoffnung darauf macht, mit doppelt so viel oder noch mehr fps rechnen zu können. Sie schließt aber nicht aus, dass im fertigen Spiel höhere fps-Werte erreicht werden. Außerdem ist diese vorsichtige Angabe auch unter Berücksichtigung des noch etwa ein halbes Jahr entfernten Releases des Spiels zu sehen.

Kommentar schreiben