Intel Z390 Chipsatz

Der Z390-Chipsatz dient erneut als Grundlage für den Sockel 1151 und erscheint parallel zu Intels‘ Core i9-9900K, Core i7-9700K und Core i5-9600K. Zu der ersten Neuerung zählt das Fertigungsverfahren: Alle neuen Chipsätze werden in 14 nm gefertigt, die alten hingegen noch in 22 nm hergestellt. Demnach laufen erstmals Prozessor und Chipsatz von der gleichen Fertigungsschiene. Diese Änderung sorgt aber derzeit für massive Lieferprobleme. Zu den weiteren Neuerungen des Z390 zählen USB 3.1 Gen2 mit bis zu 10 Gbit/s und eine integrierte WLAN-Lösung.
Erwähnungswert an dieser Stelle ist noch die Tatsache, dass die neuen 9xxx-Prozessoren auch auf einer Z370-Platine problemlos laufen (Bios-Update vorausgesetzt).

2 Kommentare

wahrheitsmensch um 29.12.2018 - 22:53

leute wacht auf.. der typ testet hier gar nicht! oder habt ihr hier schon mal verbaute Hardware bzw. (Bios) Screens gesehen? ich melde das

Christoph um 29.12.2018 - 23:07

Seite 5....erst Mal alles anschauen und dann bitte erst kommentieren.

Kommentar schreiben